| 12:31 Uhr

Zurlauben
Wegen drohender Überfüllung: Moselfest-Meile in Trier zeitweilig gesperrt (Fotos)

FOTO: TV / Roland Morgen
Trier. Auch der zweite Tag des Trierer Moselfestes am Zurlaubener Ufer war ein voller Erfolg. Bei T-Shirt-Wetter drängten sich zeitweilig wohl um die 20.000 Besucher auf der Festmeile, die von Stadt und Polizei vorübergehend gesperrt wurde, um einer Überfüllung vorzubeugen. Von Roland Morgen
Roland Morgen

Erst mach Ende des Feuerwerks wurden die Sperrungen nach und nach aufgehoben. Weitere mehrere tausend Zuschauer verfolgten das viertelstündige Pyrotechnik-Spektakel auf den Anhöhen der anderen Moselseite, wo die Napoleonbrücke, der Schillingsteg, das Weißhausgelände und der Felsenpfad beste Aussichten boten.

Trotz des Massenandrang spricht die Polizei von einem "sehr friedlichen Verlauf. Es habe lediglich zwei Strafanzeigen wegen Drogenbesitzes gegeben. Zwei alkoholisierte Jugendliche seien zu ihrem eigenen Schutz aus dem Verkehr gezogen und ins Krankenhaus gebracht worden.

FOTO: TV / Roland Morgen

Am heutigen Sonntag startet das Programm auf der Zurlaubener Bühne bereits am frühen Nachmittag. Von 14 bis 16 Uhr ist eine Tanzshow mit Helder Rodriguez angesagt. Anschließend sorgen bis 1 Uhr in stündlichem Wechsel DJs wie Matthias Seibert, Mario Rothe und Carnage 23 für die Uferbeschallung.

FOTO: TV / Roland Morgen
Zulaubener Moselfest - Zweiter Tag FOTO: TV / Roland Morgen