| 21:30 Uhr

Einblick in die Welt des Papiers

Mit Stolz präsentieren die Erstklässler der Grundschule Welschbillig den Besuchern ihre Projekte. TV-Foto: Peter Meier
Mit Stolz präsentieren die Erstklässler der Grundschule Welschbillig den Besuchern ihre Projekte. TV-Foto: Peter Meier
Es wurde viel gebastelt, gemalt und geforscht: In der Grundschule Welschbillig sind mit erstaunlichen Ergebnissen die Projekttage zu Ende gegangen. Drei Tage lang hatten die Schüler mal einen Unterricht der besonderen Art.

Welschbillig. (pem) Das Ergebnis von drei Projekttagen unter dem Motto "Papier hat viele Seiten" der Welschbilliger Grundschüler kann sich sehen lassen. Bei der Präsentation der "Kunstwerke" fanden sich viele Besucher ein, um sich von der Kreativität der Erst- bis Viertklässler zu überzeugen.Rektor Adolf Morbach voller Stolz: "An den Projekttagen haben die Kinder unserer Schule fleißig gearbeitet, gebastelt, gemalt und geforscht. Dabei wurden bemerkenswerte Kunstwerke geschaffen und bei den Versuchen erstaunliche Beobachtungen gemacht." Eltern entdeckten Talente in ihren Kindern

Besonders die Eltern der Grundschüler sollten nicht nur die Kunstwerke bestaunen oder die "Forschungsergebnisse" analysieren, sie wurden zum Mitmachen eingeladen. An verschiedenen Stationen konnten sie eigene Erfahrungen sammeln und die eine oder andere Überraschung erleben, welche Talente in ihren Kindern schlummern.Verantwortlich für die Projekttage und Präsentation zeichneten neben Schulleiter Adolf Morbach (drittes Schuljahr) Ruth Maier (erstes Schuljahr), Susanne Buck (zweites Schuljahr) und Mechthild Bach (viertes Schuljahr). Papierschöpferin Jutta Helmsen-Maaß, Simone Faß und verschiedene Eltern unterstützten das Werkeln der Grundschüler tatkräftig.Der Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer Grundschule Welschbillig, An dreas Flämig, nutzte die Veranstaltung, um im Namen der 80 Vereinsmitglieder eine weitere Spende - eine Ausstellungsvitrine und einen DVD-Recorder - an die Schulleitung zu übergeben.