| 16:42 Uhr

Schweich
Koch-Trio spielt seltene Werke in der Synagoge

Schweich. Philippe, Laurence und Jean-Philippe haben eine gemeinsame Leidenschaft, die sie miteinander teilen: die Entdeckung selten gespielter Musik. Als Koch-Trio erforschen sie gemeinsam originale, wenig aufgeführte Werke für zwei Violinen und Klavier.

Die Suite in g-Moll für zwei Violinen und Klavier des Deutschen Moritz Moszkowski (1854-1925) ist so ein Stück, das sie in der Synagoge in Schweich am Sonntag, 23. September um 11 Uhr, im Rahmen des Mosel Musikfestivals, spielen. Moszkowski galt als einer der herausragendsten Komponisten in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und als einer der bekanntesten Vertreter der Salonmusik, bevor sein Werk in Vergessenheit geriet. Die Sonate für zwei Violinen und Piano opus 15 ist ein Stück des jüdischen Franzosen Darius Milhaud (1892-1974). Von  Bohuslav Martinu (1890-1959),  der heute zu den bedeutendsten tschechischen Komponisten zählt,  spielt das Trio-Koch seine Sonatine für zwei Violinen und Piano.

Karten gibt es im TV-Servicecenter Trier und unter der Tickethotline 0651/7199-996.