Aufmerksamer PI-Chef

DAUN. Einsatz während des Vulkanmarkts: Die Polizei hat am Sonntag einen Stand überprüft und 23 Filme mit nationalsozialistischem Inhalt beschlagnahmt.

Heinz-Peter Thiel traute seinen Augen kaum: Beim (privaten) Bummel über den Vulkanmarkt entdeckte der Leiter der Polizeiinsspektion (PI) Daun am Sonntagnachmittag an einem Stand in der Leopoldstraße DVDs, auf deren Verpackungen eine Zeichnung von Adolf Hitler und eine marschierende Hitlerjugend-Formation zu sehen waren. "Da hat mich der Schlag getroffen", erzählt der PI-Chef im TV -Gespräch. Er informierte seine im Dienst befindlichen Kollegen, die den Stand einer 52-Jährigen aus Leverkusen und eines 41-Jährigen aus Bad Neuenahr überprüften. Die Polizeibeamten entdeckten weiteres Material, insgesamt wurden 23 Filme mit nationalsozialistischem Inhalt beschlagnahmt. Wegen des Verdachts auf Verbreitung von Propaganda verfassungswidriger Organisationen wird nun gegen die Standbetreiber ermittelt. Bei der Prüfung der beschlagnahmten Filme hat sich herausgestellt, dass es sich um älteres Propagandamaterial englischen Ursprungs handelt. Thiel wundert sich, dass nicht schon früher jemand bei der Polizei "Alarm" geschlagen habe, denn die Filme seien "in Augenhöhe" ausgestellt gewesen. "Die Bürger sollten sich nicht scheuen, sich mit uns in Verbindung zu setzen, wenn sie Nazi-Symbole in der Öffentlichkeit entdecken", appelliert Thiel an die Bevölkerung.