1. Region
  2. Vulkaneifel

Corona-Zahlen aus der Vulkaneifel: 50 Prozent zweimal geimpft

Corona-Zahlen : Mehr als 75 Prozent der Über-18-Jährigen in der Vulkaneifel einmal geimpft

Erfreuliche Zahlen aus der Vulkaneifel: Der Landkreis überschreitet bei den zweifach geimpften Menschen die 50-Prozent-Marke. Betrachtet man nur Bürger über 18, liegen die Zahlen sogar noch höher.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat am heutigen Tag keine bestätigte Neuinfektion mit SARS-CoV-2 gemeldet. Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel bleibt somit unverändert bei 2083 Personen.

Aus der häuslichen Isolation/Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 2018 Personen entlassen werden, 2 Personen seit dem gestrigen Tag.

Stand heute, Freitag, 9. Juli, 14 Uhr sind aktuell 4 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an COVID-19 erkrankt. Niemand dieser Personen bedarf aktuell einer stationären Behandlung. Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 61 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen.

Insgesamt gab es im Landkreis Vulkaneifel in den letzten 7 Tagen 2 bestätigte Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz (Fälle der letzten 7 Tage/ 100.000 Einwohner) im Landkreis Vulkaneifel bleibt unverändert bei 3,3. Zum Vergleich: Landesweit liegt die 7-Tage-Inzidenz heute bei 6,5 (gestern 6,4) bundesweit bei 5,5 (5,2).

50 Prizent der Gesamtbevölkerung im Landkreis Vulkaneifel verfügen über vollständigen Impfschutz gegen COVID-19

Die Impfquote im Hinblick auf die über 18-jährigen im Landkreis Vulkaneifel liegt sogar deutlich höher.

Am gestrigen Donnerstag, 8. Juli hat der Landkreis Vulkaneifel erneut einen wichtigen Meilenstein erreicht: 50,1 % der im Landkreis Vulkaneifel lebenden Gesamtbevölkerung sind zum zweiten Mal gegen COVID-19 geimpft – damit verfügt jeder zweite Bewohner im Landkreis inzwischen über einen vollständigen Impfschutz.

Insgesamt 70.477 Impfdosen wurden bisher im Landkreis Vulkaneifel verabreicht. 44.667 Impfdosen durch das Landesimpfzentrum Vulkaneifel in Hillesheim und 25.810 Impfdosen durch die niedergelassenen Arztpraxen. 66,1 Prozent der Gesamtbevölkerung sind erstgeimpft, 50,1 Prozent wurden bereits zweifach geimpft und verfügen somit über vollständigen Impfschutz.

Impfquote im Hinblick auf über 18-jährige liegt deutlich höher

Analog zu den übrigen Gebietskörperschaften und um hier eine Vergleichbarkeit zu haben, sind die vom Landkreis ausgewiesenen Impfquoten auf die Gesamtbevölkerung im Landkreis Vulkaneifel mit 60.646 Einwohnern gerechnet. Für Kinder bis zu 12 Jahren gibt es derzeit noch keinen zugelassenen Impfstoff und für die COVID-19 Impfung für Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) eine Impfung derzeit nur für Kinder und Jugendliche mit bestimmten Vorerkrankungen, im Umfeld von Personen, für die eine COVID-19 Erkrankung gefährlich werden könnte und bei einem arbeitsbedingt erhöhten Risiko einer Erkrankung.

Die Impfdokumentation Rheinland-Pfalz rechnet daher bei der Impfquote nicht die Gesamtbevölkerung, sondern nur den Anteil der Bevölkerung über 18 Jahren. Demnach liegt die Impfquote sogar noch deutlich höher, als vom Landkreis Vulkaneifel ausgewiesen: 75,69 % der Bevölkerung über 18 Jahren im Landkreis Vulkaneifel verfügt mit Stand 6. Juli über eine Erstimpfung gegen COVID-19 und 57,07 % der Bevölkerung über 18 Jahren im Landkreis Vulkaneifel weist bereits einen vollständigen Impfschutz auf.