Musik zum Anfassen

DAUN/BITBURG. (red) Nach dem großen Erfolg im vergangenen und der Frühjahrsrunde in diesem Jahr wird sie von vielen Fans schon erwartet: die Fortsetzung von "Bitburger unplugged".

In Zeiten klanglicher Monotonie und Songs aus der Konserve setzt das Unternehmen aus der Eifel mit seinen Musikfestivals "Bitburger unplugged" ausdrücklich einen ebenso traditionsbewussten wie modernen Kontrapunkt. Getreu der Devise "Zurück zu den Anfängen - Musik zum Anfassen", aber auch dem gegenwärtigen Wunsch nach musikalischer Authentizität entsprechend erhalten hier Bands und Solokünstler jeglicher Couleur eine Plattform. "Bitburger unplugged" steht für urige Kneipenatmosphäre, Live-Musik quer durch alle Stilrichtungen - und darüber hinaus für humane Eintrittspreise. Von Rock und Country über Pop bis zu Soul - das Programm vereint nicht nur die verschiedensten Musikstile, sondern auch die Generationen. Auch die beteiligten Gastronomen lassen sich immer passende Aktivitäten einfallen, und zu jedem Musikstil kann auch stilgerecht gespeist werden. Hier wird jeder Hunger gestillt und jede durstige Kehle kommt auf ihre Kosten. "Bitburger unplugged" kommt nun auch nach Daun, und zwar am Freitag, 13. Oktober. DAS PROGRAMM: "Smoking Strings" (Zur Wasserpfeife, 20 Uhr) "The Voices" (Zum Dorfbrunnen, 21 Uhr) "Take Two" (Stadt Café May, 21 Uhr) "Take 2 Live" (Rengener Stübchen, 21Uhr) "Crime and Passion" (Beim Metaller, 21 Uhr) "Hector Zamora" (Goldenes Fässchen, 21 Uhr) "Memphis" (Kleine Kneipe, 22 Uhr) "Giovanni Contrino" (Ristorante Lo Stivale, 22 Uhr) Der Eintritt kostet 3,50 Euro.