Weitere Amtszeit für den Kreisfeuerwehrinspekteur

Weitere Amtszeit für den Kreisfeuerwehrinspekteur

Christoph Bach wird ab 2015 bis zum Erreichen des 63. Lebensjahres - dann endet der ehrenamtliche Feuerwehrdienst per Gesetz - weiter die Geschicke der Feuerwehren im Landkreis Vulkaneifel lenken. Der erste Kreisbeigeordnete Alois Manstein überreichte Bach die Ernennungsurkunde.

Der Kreisfeuerwehrinspekteur ist in Feuerwehrangelegenheiten fachlicher Berater des Landrats.
Bach hatte bereits als Wehrführer von Mirbach und Wehrleiter der Verbandsgemeinde Hillesheim Führungsaufgaben übernommen, als er im Jahr 2000 zunächst zum stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteur und nur wenige Monate später zum Kreisfeuerwehrinspekteur bestellt.
Aktuell stehen 127 Feuerwehren im Landkreis unter seiner Führung. Manstein bedankte sich auch im Namen von Landrat Heinz-Peter Thiel für das Engagement Bachs und wünschte ihm für seine weitere Tätigkeit alles Gute.
In den Dank schloss er auch Bachs Ehefrau ein, die wegen der zahlreichen Termine oft auf ihren Mann verzichten muss.
Bach ließ die wichtigsten Stationen der vergangenen 14 Jahre Revue passieren und bedankte sich für die Unterstützung in seiner bisherigen Amtszeit. red

Mehr von Volksfreund