Am Flughafen Hahn starten 260 Neulinge in ihre Polizeiausbildung

Am Flughafen Hahn starten 260 Neulinge in ihre Polizeiausbildung

Für 260 junge Menschen hat das dreijährige Bachelorstudium an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz am Campus Hahn begonnen. Damit studieren mit insgesamt 1250 Polizeikommissaranwärtern so viele Ordnungshüter wie noch nie im Hunsrück.

Mainz/Hahn. Nachdem in den vergangenen Wochen 159 Polizeikommissare die Hochschule der Polizei nach ihrem Studienabschluss verlassen haben und ihre neue Aufgabe in der Bereitschaftspolizei Rheinland-Pfalz übernommen haben, sind nun wieder alle Wohnungen am Campus Hahn belegt: Für 190 Männer und 70 Frauen mit einem Durchschnittsalter von knapp 23 Jahren hat das Polizeistudium begonnen. Ausgewählt wurden sie unter 3477 Bewerbern aus dem gesamten Bundesgebiet. Von den neuen Studierenden kommen 194 aus Rheinland-Pfalz, 66 kommen aus den Bundesländern Hessen (23), Nordrhein-Westfalen (19), Saarland (15), Baden-Württemberg (6) und Bayern (2). Ein Student kommt aus dem Nachbarland Belgien. Damit studieren derzeit über 1250 Polizeikommissaranwärter im Hunsrück, so viel, wie noch nie.
Im Polizeistudium erwartet die angehenden Polizisten nicht nur die pure Theorie. Vielmehr verlangt die Vermittlung von Kompetenzen einen Mix an Fachwissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten. So sind etwa die praktische Unfallaufnahme und die Spurensuche an Tatorten genauso Bestandteil der Lehrveranstaltungen wie gezielte Konflikt- und Festnahmetrainings sowie ein Fahr- und Sicherheitstraining. Zu den 21 Monaten Theorie am Campus Hahn kommen 15 Monate berufspraktische Studienanteile in den Polizeipräsidien des Landes.
"Als Polizist haben Sie die Chance, einen Beitrag zu einem friedlichen Miteinander in Freiheit und Sicherheit in unserer Gesellschaft zu leisten", machte Friedel Durben Leitende Polizeidirektor für die Nachwuchskräfte an der Hochschule der Polizei den neuen Kräften deutlich.
Die Altersspanne in diesem Studiengang reicht vom 18. bis zum 36. Lebensjahr. Ihren ersten großen öffentlichen Auftritt haben die Studierenden des 13. Bachelorstudiengangs gemeinsam mit ihren Vorgängern am 10. Juli in Landau. Dort werden sie vereidigt. red

Mehr von Volksfreund