Arbeit: SPD will Dorfbüros auf dem Land einrichten

Arbeit : SPD will Dorfbüros auf dem Land einrichten

Leben und Arbeiten auf dem Land will die SPD mit der Einrichtung von „Dorfbüros“ fördern, in denen Freiberufler oder Unternehmensgründer unter einem Dach zusammenarbeiten. Mit solchen „Coworking Spaces“ gebe es gute Erfahrungen in Mainz oder Berlin, sagte SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer am Mittwoch in Mainz.

Mit Hilfe der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz und mit Beteiligung von Kommunen und örtlichen Unternehmen sollen zunächst drei „Dorfbüros“ in ländlichen Regionen eingerichtet werden.

Das Modellprojekt ist Ergebnis einer „Dialogkampagne“ der SPD-Landtagsfraktion zum Thema „Meine Heimat – unsere Zukunft“. Von Juni bis September organisierte die SPD-Fraktion 33 Veranstaltungen und 1000 Hausbesuche mit insgesamt 22 Abgeordneten zum Thema der Kampagne. Als weiteres Vorhaben nannte Schweitzer eine Ausweitung des Angebots von Bürgerbussen – diese ermöglichen in Regionen ohne regelmäßigen Linienbusverkehr Alltagsfahrten mit ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern. Bislang gibt es 67 vom Land mit jeweils 8500 Euro geförderte Bürgerbusse – künftig soll es rund 100 geben.

(dpa)