1. Sport
  2. Basketball

MJC wirft Konstanz vom Thron

MJC wirft Konstanz vom Thron

In der 1. Regionalliga der Herren fügte die DJK/MJC Trier den Baskets Konstanz die erste Saisonniederlage zu. Dagegen kassierten die MJC-Damen nach fünf Siegen in Folge in Darmstadt eine unerwartete Niederlage.

Trier. (wir) Regionalliga 1 Herren: DJK/MJC Trier - Baskets Konstanz 89:79 (33:37, 69:69) n. V. Nicht nur der Sieg an sich muss als Überraschung gewertet werden, schließlich kam Konstanz als ungeschlagener Co-Tabellenführer nach Trier. Vor allem die Art und Weise nötigt Respekt ab. In der Verlängerung hatten die Schützlinge von Trainer Josip Bosnjak, die zuvor fast die gesamte Partie einem Rückstand hinterhergelaufen waren, den Gegner voll im Griff. In der 38. Minute lag der Außenseiter mit 63:69 hinten, als Bosnjak die entscheidende taktische Änderung vornahm. Er setzte Aaron Henrichs auf den überragenden US-Boy der Konstanzer, Michael Wayne Lay (31 Punkte) an, der von nun an wirkungslos blieb. Gleichzeitig drehten Jens Holzhäuser, Alexander Goolsby und Kilian Dietz in der Offensive auf. Die Verlängerung ging mit 20:10 an Trier.

Regionalliga 2 Herren: BBC Horchheim - TVG Baskets Trier 98:68 (53:34) Nichts Neues aus dem Lager der TVG Baskets Trier. Auch in Horchheim gab es für das Team von Trainer Keith Gray nichts zu holen. "Die ersten paar Minuten waren noch in Ordnung", so Gray, aber dann setzte sich Horchheim auch dank der Größenvorteile ab. Zusätzliches Handicap für die Trierer: Ihr mit Abstand bester Korbschütze, Sebastian Gallmeister, verletzte sich im zweiten Viertel und konnte in der Folgezeit nicht mehr eingesetzt werden.

Regionalliga Damen: BC Darmstadt - DJK/MJC Trier 55:52 (26:34) Nach fünf Siegen in Folge sind die Damen der MJC unsanft auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Sie lagen fast das gesamte Spiel in Führung, "aber am Ende hat meiner jungen Mannschaft dann doch die Cleverness gefehlt, gegen einen nie nachlassenden Gegner einen knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen" (Trainer Wolfgang Esser). Der Coach nahm die Niederlage "zum Teil auch auf meine Kappe". Ihm hatte die Zeit gefehlt, den BC vorher zu beobachten. So wurden er und sein Team nicht nur vom Mitwirken der ehemaligen Zweitligaspielerin Juliane Sack (27 Punkte) überrascht, sondern auch von Polin Aneta Czapinska. "Sie hat das Spiel glänzend dirigiert und die richtigen Entscheidungen getroffen", so Esser. Er nannte aber noch einen Grund für die Niederlage. "Wer nur fünf von 20 Freiwürfen trifft, kann kein knappes Spiel gewinnen."

Oberliga Herren: FV Rockenhausen - SFG Bernkastel-Kues 80:94 (42:43) Im ersten Viertel sah es nicht danach aus, als ob es dem SFG gelingen würde, die seit drei Spielen andauernde Niederlagenserie zu stoppen. 1:8 (4.) und 7:14 (7.) lagen die Gäste zurück. Mit acht Punkten in Folge hielt Topscorer Stefan Stieling die Moselaner im Spiel (13:19/10.). Mit Beginn des zweiten Viertels dominierten Stieling und Malte Kein mit 14 Punkten in Serie die Partie und sorgten so für die erste Führung, später legte Kien nochmals zehn Zähler drauf. Aber mit ihrer Reboundstärke und teils auch übergroßer Härte blieb Rockenhausen im Spiel. Neben dem nach wie vor starken Kien setzte nun auch Martin Hilsemer, der 16 seiner 18 Punkte nach dem Wechsel erzielte, immer mehr Akzente. Die US-Boys der Gastgeber "glänzten" fast nur noch durch Einzelaktionen, der SFG zog mit Teambasketball davon. Als sich der Gegner auch noch mit den Referees anlegte, war das Spiel gelaufen. Trainer Helge Patzak lobte sein Team für die taktische Disziplin: "Wir haben die ,alten Herren aus den USA' am Ende in Grund und Boden gelaufen."

Oberliga Damen: SG Lutzera ther Höhe - DJK/MJC Trier II 57:48 (20:14) Der Angstgegner der MJC landete gegen die Moselanerinnen einen Start-Ziel-Sieg. "Wir sind von Beginn an einem Rückstand hinterhergelaufen", urteilte Trainerin Sylvia Krämer, deren Schützlinge gegen die Defensivarbeit der SG nie ein Mittel fanden. "Wir kamen oft gar nicht dazu, ein vernünftiges Offensivspiel aufzuziehen", sagte Krämer, die dann feststellen musste, dass die Willenskraft und der Einsatz des Gegners ihrem Team früh den Zahn gezogen hatten. Die Erkenntnis: "Wir hatten zu wenige Spielerinnen im Kader, die den Kampf angenommen haben."

Landesliga Herren: Trimmelter SV - TuS Treis-Karden 52:61 (34:39) "Es hat zwar noch nicht zum Sieg gereicht, aber der Trend geht in die richtige Richtung", bilanzierte Trainer Ralf Pfannkuchen nach der Niederlage gegen das Spitzenteam aus Treis-Karden. Als entscheidend für die Niederlage sah er "unsere mangelnde Chancenverwertung und die körperlichen Vorteile der Gäste". Mit der spielerischen Leistung seines Teams war er durchaus zufrieden, aber es hat an Aggressivität und der Bereitschaft gefehlt, den Korb zu attackieren.

TuS Mosella Schweich - TG Konz 82:69 (35:39) "Wie so oft, haben wir nur ein paar Minuten so etwas wie Basketball gespielt. Und das hat gegen diesen Gegner, der an diesem Tag einfach besser war und auch den größeren Siegeswillen gezeigt hat, nicht gereicht." Diese Analyse des Konzer Trainers Safak Karacam gibt den Spielverlauf korrekt wieder. Schweich, das auf Markus Schmitt und David Johnson verzichten musste, war ganz schlecht gestartet (9:23/8.), kämpfte sich dann aber mit einer geschlossenen Teamleistung in die Partie zurück und fügte Konz die erste Niederlage zu. Während TuS-Coach Markus Thul sich über die Vorstellung seiner Mannschaft freuen konnte, war Karacam restlos sauer: "Wenn man sich eine ganze Woche lang nur darüber unterhält, wie die Freizeitgestaltung nach dem Spiel aussieht und sich schon beim Aufwärmen wie der künftige Meister aufführt, ist das die logische Quittung."

TVG Baskets Trier II - TuS Mayen 61:72 (43:39) Als "dumm und deshalb auch unnötig" bezeichnete Trainer Stephan Schmitz die Pleite gegen Mayen, die sich seine Schützlinge im letzten Viertel einfingen, das sie mit 4:14 verloren, "weil uns die Übersicht und die Geduld gegen die Zonenverteidigung des Gegners gefehlt haben". Schmitz war aber "mit dem Einsatz zufrieden" und forderte: "Wir müssen weiter hart arbeiten und dürfen nicht die Geduld verlieren."