Dogonadze gewinnt WM-Qualifikation in Cottbus

Dogonadze gewinnt WM-Qualifikation in Cottbus

WM-Ticket gelöst und beide Titel gewonnen: Anna Dogonadze aus Bad Kreuznach hat bei den deutschen Meisterschaften im Trampolin-Turnen groß aufgetrumpft.

Die Olympiasiegerin von 2004 setzte sich nach dem dritten und letzten Ausscheidungswettkampf zur WM-Qualifikation in Cottbus mit 254,935 Punkten an die Spitze. Danach holte Dogonadze in der Lausitz-Arena mit Vereinskollegin Jessica Simon den Titel im Synchron-Wettbewerb, ehe sie auch noch ihren Einzelerfolg aus dem Vorjahr wiederholte.

„Ich bin sehr zufrieden, die Wettbewerbe sind super gelaufen für mich, obwohl ich wenig Training hatte“, sagte die 38 Jahre alte Dogonadze, die allerdings noch die Nachwirkungen einer Angina spürte. Bis zur WM, die vom 14. bis 20. November in Birmingham stattfindet, müsse sie noch an Schwierigkeiten zulegen.

Neben Dogonadze lösten auch Simon und Lara Hüninghake (TGJ Salzgitter) die WM-Fahrkarte. Das Trio eroberte auch in der Meisterschafts-Einzelwertung die ersten drei Ränge.

Bei den Männern gewann erstmals Karsten Kuritz vom TSB Schwäbisch-Gmünd mit 57,630 Punkten den Einzeltitel. Zweiter wurde Christopher Schüpferling (Frankfurt Flyers/57,070) vor dem Olympia-Dritten von 2004, Hendrik Stehlik (TGJ Salzgitter/56,550). Den Synchron-Wettbewerb entschieden Hendrik Stehlik/Dennis Luxon (beide TGJ Salzgitter) für sich.