Fechter schlagen 15 Sportler für Olympia-Team vor

Fechter schlagen 15 Sportler für Olympia-Team vor

Der Deutsche Fechter-Bund will bei den Olympischen Spiele 2012 mit 15 Sportlern um Medaillen kämpfen.

Zu den Athleten, die sich über die internationalen Ranglisten und Turniere für London qualifiziert haben, gehören neben den Olympiasiegern Britta Heidemann und Benjamin Kleibrink auch der vierfache Weltmeister Peter Joppich und der Weltranglisten-Erste Nicolas Limbach. Sie wurden dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) am Freitag zur Nominierung vorgeschlagen.

„Wir sind stolz, dem DOSB eine große und konkurrenzfähige Mannschaft melden zu können. Der Deutsche Fechter-Bund ist einer der wenigen Fechtsport-Verbände weltweit, die in allen Disziplinen in London vertreten sein werden“, sagte Präsident Gordon Rapp.

Die qualifizierten Fechterinen und Fechter:

Damendegen (Einzel und Mannschaft): Monika Sozanska (Heidenheimer SB), Britta Heidemann (Bayer Leverkusen), Imke Duplitzer (OFC Bonn), Ricarda Multerer (Heidenheimer SB/nur Mannschaft)

Herrenflorett (Einzel und Mannschaft): Peter Joppich (CTG Koblenz), Benjamin Kleibrink (FC Tauberbischofsheim), Sebastian Bachmann (OFC Bonn), André Weßels (OFC Bonn/nur Mannschaft)

Herrensäbel (Einzel und Mannschaft): Nicolas Limbach (Bayer Dormagen), Benedikt Wagner (Bayer Dormagen), Max Hartung (Bayer Dormagen), Björn Hübner (FC Tauberbischofsheim/nur Mannschaft)

Damenflorett (Einzel): Carolin Golubytskyi (FC Tauberbischofsheim)

Damensäbel (Einzel): Alexandra Bujdoso (Königsbacher SC Koblenz)

Herrendegen (Einzel): Jörg Fiedler (FC Leipzig)

Mehr von Volksfreund