Ausgepowert

Zum Saisonende hat sich Juniorenfahrer Miguel Heidemann vom RV Schwalbe Trier nochmals gut in Szene gesetzt. Beim ersten Sechs-Stunden-Rennen in Büchel ging er als Einzelstarter ins Rennen.

Nach 25 Runden à fünf Kilometer und einer Fahrzeit von 6:11:58 Stunden kam er völlig ausgepowert, aber glücklich auf Platz drei ins Ziel (Bild). Das Vierer-Männerteam des RV Schwalbe freute sich über den Gewinn der Teamwertung. Beim Zeelandmarathon in den Niederlanden, an dem 1300 Radfahrer teilgenommen haben, erreichte Heidemann einen weiteren dritten Rang - und das unter 1300 Startern. Früh hatte sich der RV-Fahrer auf der gut 55 Kilometer langen Strecke mit zwei Fahrern abgesetzt. Heidemann war 20 Minuten schneller als im vergangenen Jahr. Für Lennart Jung vom RV Schwalbe Trier ist unterdessen die Crosssaison mit dem ersten Rennen des Deutschland-Cups in Bad Salzdetfurth gestartet. Mit einem fünften Platz in seinem ersten Rennen als Juniorenfahrer war er sehr zufrieden. (red)/Foto: privat