1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Mosel-Crosslauf-Serie: Jungblut und von Keutz Gesamtsieger

Mosel-Crosslauf-Serie: Jungblut und von Keutz Gesamtsieger

Sonne, Matsch und steile Anstiege, der Crosslauf in Wittlich hat am Samstagnachmittag 274 Teilnehmer in den Grünewald gelockt. Yvonne Jungblut und Dietmar Bier gewannen das Langstreckenrennen.

Wittlich. Erst musste Dietmar Bier ein wenig suchen. "Ich bin zum ersten Mal hier", erklärte der 41-Jährige vom Trierer Stadtlauf-Verein, dass er den Sportplatz des Wittlicher Stadtteil-Vereins SV Lüxem nicht auf Anhieb fand. Im Rennen orientierte sich der ehemalige deutsche M-40-Marathon-Meister trotzdem direkt nach vorne. Bei seinem Doppelstart über Mittel- und Langstrecke musste sich Bier (13:24 Minuten) über 3880 Meter zunächst Lutz Kohlhaas (Spvgg. Wildenburg/13:12) und Matthias Merk (Saarbrücken/13:14) geschlagen geben. Über 7340 Meter dominierte er aber das Geschehen. Darüber kann auch nicht hinwegtäuschen, dass Bier am Ende nur vier Sekunden Vorsprung vor Thomas Koch (LG Bernkastel-Wittlich/26:40) hatte. "Nach der ersten Runde habe ich meinen Vorteil genutzt. Ich bin nämlich nicht mit Spikes gelaufen und habe mich auf dem Asphaltstück absetzen können", erklärte der Saarbrücken-Marathon-Gewinner. Dritter wurde Tommy Berland Laitinen (26:45). Der in Kröv lebende Norweger kann somit beim Finale zur Mosel-Crosslauf-Serie am 25. Februar in Breit theoretisch noch von Koch vom ersten Platz in der Serienwertung verdrängt werden.Das kann Yvonne Jungblut und Pia von Keutz nicht mehr passieren. Mit dem dritten Sieg in Folge auf der Lang- beziehungsweise Mittelstrecke sicherten sich die Läuferinnen von Spiridon Hochwald und TG Konz vorzeitig den Seriensieg. Trotz des teilweise rutschigen Untergrunds war Jungblut in 29:30 Minuten sogar eine Minute schneller als bei ihrem Sieg vor einem Jahr. teu Ergebnisse: Frauen, 3880 m: 1. Pia von Keutz (TGK/1. W20) 15:48 Minuten, 2. Liz Weiler (LUX) 16:04, 3. Annika Pfeiffer (TVH/1. W30-39) 17:14. U20: Susanne Kessler (BW) 18:32. W40-49: Karina Kunst-Herges (BW) 19:57. W50-59: Alwine Staudt (TVH) 18:03. 7340 m: 1. Yvonne Jungblut (Spiridon Hochwald/1. W35) 29:30, 2. Birthe Hilmes (LG Meulenwald Föhren) 32:09, 3. Pia von Keutz (TGK/1. W20) 32:50. W30: Dorothee Teusch (TGK) 33:29. W40: Claudia Flesch (LT Mertesdorf) 33:49. W45: Marion Haas (LG Meulenwald Föhren) 35:17. W50: Doris Weber (TVH) 35:29. W55: Marita Gorges (BW) 37:58. W60: Irmgard Mann (TV Bitburg) 41:13. Männer, 3880 m: 1. Lutz Kohlhaas (Spvgg. Wildenburg/1. M40-49) 13:12 Minuten, 2. Matthias Merk (Saarbrücken/1. M20) 13:14, 3. Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf) 13:24. U20: Benedikt Pauli (BW) 14:59. U18: Moritz Waters (BW) 15:16. M50-59: Andreas Strupp (TGK) 15:39. M60-69: Günter Willems (Spiridon Hochwald) 16:56. M70-79: Ferdi Theisen (LG Vulkaneifel) 19:20. 7340 m: 1. Bier (1. M40) 26:36, 2. Thomas Koch (BW/1. M35) 26:40, 3. Tommy Berland Laitinen (Norwegen/1. M20) 26:45. M30: Michael Laumers (SC Bleialf) 31:03. M45: Stefan Schmitt (BW) 28:01. M50: Walter Paulus (TVH) 30:08. M55: Winfried Hermesdorf (TGK) 29:46. M60: Hans-Josef Leinen (SE Orenhofen) 33:54. M65: Reinhold Roth (SV Lüxem) 40:34. M75: Hans Both (SG Tri Prüm) 51:51. Mädchen W8: Sarah Rogowski (BW). W9: Chantal Bösen (Silvesterlauf Trier). W11: Jule Kaspari. W12: Anna Rodenkirch. W13: Marie Kusch (alle BW). W14: Isabel Bermes (TGK). W15: Hannah Schmitt (BW). Jungen M8: Max Rodenkirch. M10: Max Laukart. M11: Ole Bührmann. M15: Paul Bührmann. M12: Felix Luca Franzen. M14: Patrick Baum (alle BW). M13: Aaron Strupp (TGK).(Mittel- und Langstrecke: Platz 1-3 und Altersklassensieger aus der Region, Schülerläufe: Jahrgangssieger) Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, LUX = Luxemburg, TGK = TG Konz, TVH = TV HermeskeilIm Internet alle Ergebnisse und Fotos unter www.volksfreund.de/laufen