1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Traumhafte Landschaft lockt die Läufermassen

Traumhafte Landschaft lockt die Läufermassen

Mit dem Maare-Mosel-Lauf ist eine weitere Laufveranstaltung im "Club der Tausender" aufgenommen worden. Yvonne Jungblut und Sammy Schu im Halbmarathon sowie Dorothee Teusch und Jörg Borens über zehn Kilometer gewannen vorgestern die Hauptläufe bei der vom TV präsentierten Veranstaltung.

Daun/Schalkenmehren/Gillenfeld. Inge Umbach schwebt auf Wolke sieben. Die 58-Jährige hat in den vergangenen Tagen kaum geschlafen, ist überall präsent und wird mit Fragen bombardiert. Und trotzdem bleibt die Organisationsleiterin des Maare-Mosel-Laufs entspannt. Bei der 15. Auflage hat der von VG Daun, Vulkanläufern und Umbachs Laufschule "Schritt für Schritt" organisierte Maare-Mosel-Lauf die Eintrittskarte in den Club der ganz großen Läufe gelöst: Mit 1197 Zieldurchläufen (bei 1441 Meldungen) kamen mehr als 200 Teilnehmer mehr als vor einem Jahr (987). Nur der Trierer Stadtlauf und die Schullaufmeisterschaften fanden in diesem Jahr im ehemaligen Regierungsbezirk Trier mehr Zuspruch.Die wichtigste Zutat zum Erfolgsrezept nennt Yvonne Jungblut: "Es ist ein sehr schöner Lauf mit tollen landschaftlichen Eindrücken", sagt die 35-Jährige von Spiridon Hochwald, die ihren Vorjahressieg beim Halbmarathon von Daun über den Maare-Mosel-Radweg und am Schalkenmehrener Maar vorbei nach Gillenfeld wiederholte. In 1:28:27 Stunden war sie nur zwölf Sekunden langsamer als 2011, obwohl sie gar nicht aufs Tempo drücken wollte.In 1:14:46 Stunden sogar exakt eine Minute schneller als bei seinem Sieg vor zwölf Monaten war Dietmar Bier. Doch der Maare-Mosel-Lauf-Rekordsieger (sechs Erfolge) fand diesmal im 19-jährigen Sammy Schu aus dem saarländischen Tholey (1:13:08) und dem polnischen Trierer Stadtlauf-Dritten Maciek Miereczko (1:13:18) seine Meister. "Bei Kilometer 14,5, als es den Mürmesberg hochging, konnte ich den beiden nicht mehr folgen", erzählt Bier.Über zehn Kilometer von Schalkenmehren nach Gillenfeld feierte Jörg Borens (Team Proficoaching) in 33:33 Minuten seinen ersten Sieg nach zwei zweiten Plätzen. "Dreimal Vize nacheinander, das wäre gar nicht gegangen", freute sich der 37-Jährige aus Nittel. Bei den Frauen siegte im kürzeren der beiden Hauptläufe Dorothee Teusch (TG Konz) in 40:12 Minuten. Ergebnisse Halbmarathon (21,2 km): Frauen (bis 1:50 Stunden): 1. Yvonne Jungblut (Spiridon Hochwald/1. W35) 1:28:27 Stunden, 2. Annette Frings (Altenahr/1. W45) 1:36:07, 3. Annette Geiken (LG RWE Power) 1:37:10, 4. Michelle Bauer (1. W20) 1:39:58, 5. Birthe Hilmes (LG Meulenwald Föhren) 1:41:12, 6. Nicole Krämer (Kelberg/TuS Mayen/1. W40) 1:41:32, 7. Belinda Wilke (Neuss/1. W50) 1:43:21, 8. Inge Paul (Getfit Trier) 1:44:54, 9. Monika Schmitz (Altenahr) 1:45:06, 10. Diana Seer (SV Westum) 1:46:35, 11. Gisela Thome (Spiridon Hochwald) 1:46:38, 12. Sabine Schenke (Ahrweiler) 1:48:47, 13. Andrea Emmerichs (KH Maria Hilf Daun) 1:49:48. W30: Christina Pees 1:54:19. W55: Marita Gorges 1:51:31. W60: Anita Balitzki 2:15:06. Männer (bis 1:30 Stunden): 1. Sammy Schu (LTF Marpingen/1. U20) 1:13:08 Stunden, 2. Maciek Miereczko (Polen/1. M30) 1:13:18, 3. Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf e.V./1. M40) 1:14:46, 4. Vadim Penner (Kaisersesch/1. M35) 1:20:13, 5. Oliver Martin (Bad Ems) 1:20:50, 6. Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren/1. M45) 1:23:43, 7. Hannes Mertens (Belgien/1. M20) 1:24:42, 8. Andreas Maus 1:25:01, 9. Ralf Rhein (PST Trier) 1:25:22, 10. Berthold Mertes (Silvesterlauf Trier e.V.) 1:25:27, 11. Claude Scheuer (Luxemburg) 1:25:30, 12. Peter Klaus (LG Meulenwald Föhren) 1:25:39, 13. Michael Mertens (Belgien) 1:26:04, 14. Mike Reinecke (TuS Daun) 1:26:23, 15. Andreas Kaiser (Der TV bewegt) 1:26:38, 16. Daniel Haas 1:26:43, 17. Manuel Lorenz (LG Meulenwald Föhren) 1:26:46, 18. Hendrik Haumann (TG Konz) 1:27:15, 19. Frank Schmitz (Ferschweiler) 1:28:16, 20. Markus Schu (LTF Marpingen) 1:28:54, 21. Pascal Piret (Belgien/1. M50) 1:28:57, 22. Hans-Peter Schliemann 1:29:18, 23. Matthias Kickertz-Fussmann (SC Bleialf) 1:29:33, 24. Klaus Huckemann (LF Fell) 1:29:48. M16: Miguel Jeandrée (Altenahr) 1:50:06. M17: Marvin Schneider (Vulkanläufer) 1:37:16. M55: Rainer Eich (Ochtendung) 1:30:50. M60: Gerrit van den Berg (Niederlande) 1:31:24. M65: Bernd Birkenfeld (Köln) 1:41:47. M70: Rudolf Miehling (TG Konz) 2:01:06. 10 km: Frauen (bis 45 Minuten): 1. Dorothee Teusch (TG Konz/1. W30) 40:12 Minuten, 2. Claudia Flesch (LT Mertesdorf/1. W40) 40:50, 3. Carina Bungard (Der TV bewegt/1. W20) 42:29, 4. Annelie Zimmer (LG Vulkaneifel/1. W45) 44:23. W19: Nadja Blum (TuS Daun) 47:52. W35: Katrin Gottfried 55:44. W50: Magdalena Feneberg (Sportpark Ennert) 49:59. W55: Josee Schlley (Belgien) 52:50. W60: Hildegard Haep (Kreissparkasse Vulkaneifel) 47:42. Männer (bis 37 Minuten): 1. Jörg Borens (Nittel/Team Proficoaching/1. M35) 33:33 Minuten, 2. Enrico Zenzen (LG Vulkaneifel/1. M20) 34:07, 3. Dominik von Wirth (TG Konz) 34:24, 4. Germano Carazza (Italien/1. M40) 36:19, 5. Martin Gabler 36:29, 6. Benedikt Pauli (PSV Wengerohr/1. U20) 36:34. M14: Niklas Olbermann (LG HSC Gamlen-RSC Untermosel) 38:05. M17: Hashem Husseini (Afganistan) 44:30. M18: Julius Becker (TV Albig) 49:13. M19: Arian Hosseini (Afganistan) 44:31. M30: Andreas Schmidt 37:15. M45: Werner Linden (apra norm) 37:47. M50: Walter Paulus (TV Hermeskeil) 37:57. M55: Toni Krämer (VfB Ahbach) 40:46. M60: Josef Kasper 42:13. M65: Co Limburg (Niederlande) 51:03. M70: Dieter Schottes 48:23. 7-km-Jugend- und Jedermannlauf (Platz 1-3): Frauen: 1. Sophie Zander (LG Vulkaneifel) 32:47 Minuten, 2. Seline Rieder (SSV Trier) 33:12, 3. Carolin Pohs (LG Vulkaneifel) 33:43. Männer: 1. Fabian Mayer (ERE Kunststoff) 30:13 Minuten, 2. Max Kreutzer (AHG Kliniken Daun) 30:53 Minuten, 3. Benjamin Will (apra norm) 31:28. Nachwuchs (Jahrgangssieger): Mädchen , W8: Janina Fryns. W9: Hannah Unger (Feuerwehrmuseum Hermeskeil). W10: Larissa Thelen (SV Darscheid). W11: Jana Feiten (SV Ellscheid). W12: Juliana Daniels (LG Vulkaneifel). W13: Jasmin Dammsch (Wolfer Rennmäuse). W14: Janina Bros (LG Vulkaneifel). W15: Leah Schmitz (LG Vulkaneifel). Jungen, M8: Philipp Bauer (Heinz Bauer). M9: David Thömmes (TV Hermeskeil). M10: Constantin Fuchs (Wittlicher TV). M11: Jannikm Haag (Wolfer Rennmäuse). M12: Noah Samuel Hübner (TuS Kaisersesch). M13: Lukas Schmitz (SV Ellscheid). M14: Tim Winkelmann (Silvesterlauf Trier e.V.). M15: Tim Kapfenberger (Veldenzer Moselläufer).volksfreund.de/laufen