Mit Glitzer und Glamour

Ist Daun nun eine Karnevalshochburg oder nicht? Darüber kann man geteilter Meinung sein. Immerhin hält die Narrenzunft Daun seit 22 Jahren kontinuierlich die karnevalistische Fahne hoch, und eine super Sitzung gibt's auch jedes Jahr.

Daun. Dass gerade eine Stadt wie Daun keinen großen Karneval mit Prinzenpaar und Rosenmontagszug zu bieten hat, dürfte besonders die Gerolsteiner freuen, die in dieser Hinsicht das Städteduell eindeutig für sich entscheiden.

Auch einen Dauner Straßenkarneval gibt es seit vielen Jahren nicht mehr, da sich keine Wagenbauer fanden und die Dauner nicht genug Interesse für die wenigen zeigten, die in Fußgruppen durch die Stadt zogen.

Die Dauner Narrenzunft hält dennoch die karnevalistische Fahne hoch, und das nun schon seit zwei mal elf Jahren. "Ich finde, wir sind auch eine Karnevalshochburg. Dass wir keinen Straßenkarneval haben, ist natürlich schade", sagt Marco Reufsteck, der neue Vorsitzende der Dauner Narrenzunft. Er löste Resi Psyklenk ab. Ihm zur Seite steht als zweite Vorsitzende Rike Even.

22 Jahre Dauner Narrenzunft sind für die Mitglieder Grund genug zu feiern. Das Motto der diesjährigen Prunksitzung lautet "Glitzer und Glamour - es ist ein Traum, 2 x 11 Jahre Karneval in Daun".

Karneval in Daun gab es auch schon früher - mit dem Maikäfer als Symbol. Die erste Dauner Narrenzunft wurde 1876 gegründet. Ihr Ziel war es, durch Büttenreden und vor allem durch einen Fastnachtsumzug die Dauner zum Lachen zu bringen.

Doch immer wieder "schlief" der Karneval in Daun. In den 50er Jahren bis zu Beginn der 70er Jahre gab es aber auch gute Zeiten und sogar Prinzenpaare in der Kreisstadt. Dann begann für viele Jahre wieder der karnevalistische Dornröschenschlaf.

Am 4. April 1987 wurde bei einer Versammlung das Thema Neugründung ins Auge gefasst, die 1988 verwirklicht wurde. Im geschmückten und dekorierten ehemaligen Dauner Kino, dem "Burgtheater", fand die erste Prunksitzung der neuen Dauner Narrenzunft statt.

Heute hat der Verein 120 Mitglieder und drei prächtige Garden. Jedes Jahr gubt es eine ausverkaufte Prunksitzung im Forum Daun. Das soll auch so bleiben, sagt der neue Vorsitzende Marco Reufsteck. "Wir haben hier eine Top-Sitzung mit 600 Besuchern. In den nächsten Jahren wollen wir aber unsere Musikveranstaltungen an Weiberdonnerstag und Rosenmontag verändern, dafür läuft die Planung."

Termine: 11. Februar: 11.11 Uhr, Rathaus-Erstürmung der Möhnen; 13. Februar: 20.11 Uhr, Prunksitzung der Narrenzunft im Forum; 14. Februar: 15.11 Uhr, Kindersitzung im Forum; 15. Februar: ab 18.11 Uhr Rosenmontags-Party im Forum. ca/jöl