1. Serien und Specials
  2. Fastnacht

Steht der Karnevalsverein vor dem Aus?

Steht der Karnevalsverein vor dem Aus?

Ist der Karnevalsverein Butzweiler noch zu retten? Nach dem Rücktritt des kompletten Vorstandes auf der Jahreshauptversammlung entscheidet sich am Montag, 18. Juni, ob der Verein mit neuem Team weiter bestehen bleibt oder aufgelöst wird.

Newel-Butzweiler. "Rettet den Verein!" Diesen dringenden Appell richtet der alte Vorstand des Karnevalsvereins (KV) Butzweiler an die karnevalistisch angehauchten Mitbürger des Ortes und bittet sie, am Montag um 19 Uhr ins Bürgerhaus zu kommen. Nachdem der Vorstand um den Vorsitzenden und Sitzungspräsidenten Frank Kimmlingen auf der Jahreshauptversammlung zurückgetreten ist, hofft er nun auf motivierte Leute, die in die Bresche springen und den Verein weiterführen wollen. Wenn sich kein neuer Vorstand findet, soll der KV Butzweiler (rund 90 Mitglieder) aufgelöst werden.
Der Rücktritt der bisherigen Führung, der nach Mitteilung des Vorsitzenden aus privaten und zeitlichen Gründen erfolgte, kam nicht aus heiterem Himmel.
Heimatverein springt ein


Bereits seit zwei Jahren habe der Vorstand vergeblich versucht, Nachfolger zu finden, so Kimmlingen. Es hätten sich jedoch keine Freiwilligen gemeldet, was dazu geführt habe, dass "man sich notdürftig über die Runden gerettet hat".
Dankenswerterweise habe der örtliche Heimatverein das Aushängeschild der Butzweilerer Fastnacht, den bunten Abend, organisiert. "Es wäre schade, wenn der Karnevalsverein nicht weiter bestehen könnte", sagt Frank Kimmlingen. Der KV habe eine gesunde finanzielle Basis und verfüge über geeignete Räumlichkeiten sowie über Vollblutkarnevalisten, die nicht nur in der lokalen Bütt in Butzweiler, sondern auch bei überregionalen Fastnachtsveranstaltungen überzeugen würden.
Vor dem Treffen am Montag ist Kimmlingen zuversichtlich: "Ich hatte schon einige Anrufe. Ich denke, dass der Verein eine Zukunft hat."
Wer Interesse hat, beim Karnevalsverein Butzweiler mitzuarbeiten, kann sich bei folgenden Ansprechpartnern melden: Nikolaus Lieser, Telefon 06505/8755, oder Frank Kimmlingen, Telefon 06505/1556 oder 0163/3350408.
alf