1. Archiv

Organisation im Gleichgewicht

Organisation im Gleichgewicht

Die Rheinland-Senioren-Meisterschaften können am 20. Mai nach Wittlich kommen. Beim Saisoneröffnungssportfest des PSV Wengerohr bestand das Organisationsteam die Generalprobe.

Wittlich. (teu) Nur die Schubkarre, mit der Matthias Grüber die Startblöcke zum 200-Meter-Start transportiere, geriet am Sonntag aus dem Gleichgewicht - ein kleines Malheur beim Saisoneröffnungssportfest des PSV Wengerohr im Wittlicher Sportzentrum. Die Organisation an sich war im Gleichgewicht. Über 300 Starts wurden gezählt. Mehr als sechs Stunden Arbeit für mehr als zwei Dutzend Helfer um den erst 20 Jahre alten Sebastian Tracht. "Wir hätten den Zeitplan enger stricken können", gab der Leichtathletik-Kreisvorsitzende Albert Zimmer zu, "aber unser Sportwart Ludwig Beißel hat das bewusst so gemacht. Damit bekamen Athleten, die auch als Kampfrichter eingesetzt waren, auch eine Startmöglichkeit."Viele dieser Sportler mit Doppelfunktion können sich am 20. Mai wegen ihres Alters auf eine Aufgabe - die des Kampfrichters - konzentrieren. Bei den Rheinland-Senioren-Meisterschaften sind nämlich nur die Über-30-Jährigen startberechtigt. Für die jungen Helfer, wie den 1000-Meter-Lauf-Sieger Steffen Plein (18) und die 800-Meter-Dritte Katharina Rach (16) wird es trotzdem ein anstrengender Tag. "Die Veranstaltung am 5. Mai ist noch von einem ganz anderen Kaliber. Nicht nur wegen der Teilnehmerzahl, sondern vor allem wegen des umfangreicheren Wettkampfprogramms", sagt PSV-Leichtathletik-Abteilungsleiter Michael Grüber. Zwischen 9.30 Uhr und 18 Uhr fallen 108 Entscheidungen in 22 Altersklassen. Mit seinem Team war der 31-Jährige zufrieden. "Neben kleinen Zeitplanverzögerungen sowie ein paar Schwierigkeiten im Wettkampfbüro, lief eigentlich alles wie am Schnürchen", sagte Grüber. Ergebnisse Dreikampf: Schülerinnen Bambini: 1. Naemim Ahr (TuS Sohren) 581 Punkte, 2. Jasmin Bakali 467, 3. Julia Wagner 448. W8: 1. Corinna Weischer 872, 2. Marie Kusch 829, 3. Katja Klimalla 712. W9: 1. Maja Waters 1070, 2. Katrin Brandt 783, 3. Katharina Schmitt 640. W10: 1. Anna Krickel 1179 (alle LG Bernkastel-Wittlich), 2. Sophie Schleidweiler (Athletic-Team Wittlich) 1091, 3. Theresa Rach 1989. W11: 1. Janina Frankenreiter 1290, 2. Mareike Roth 1094 (beide LG Bernkastel-Wittlich), 3. Nadja Burbach (Athletic-Team Wittlich) 1085. - Team W8/9: 1. LG Bernkastel-Wittlich (Waters, Weischer, Kusch, Brandt, Klimalla) 4266 Punkte. W10/11: 1. LG Bernkastel-Wittlich (Frankenreiter, Krickel, Roth, Rach, Humm) 5475. Schüler M9: 1. Adam Calvin 759 Punkte, 2. Jamal Hassane 722. M10: 1. Rafael Ritz 1065, 2. Maximilian Weise 1020, 3. Kevin Zuch 996. M11: 1. Moritz Waters 951. - Team M10/11: 1. LG Bernkastel-Wittlich (Ritz, Weise, Zuch, Buck, Waters) 4984 Punkte.