1. Archiv

Punktabzug nach Unentschieden

Punktabzug nach Unentschieden

Bereits am ersten Spieltag Mosel führte die Nicht-Beachtung des Paragrafen 16 der Spielordnung des Fußballverbands Rheinland zu Punktabzügen: In der Kreisliga C II bekommt der SV Türkgücü Wittlich II, der sich bei der SG Buchholz II ein 1:1 erkämpft hatte, den Punkt abgezogen.

Denn dem sportlichen Leiter und Trainer Jürgen Petry unterlief ein Fehler, da er unerlaubt einen Spieler der ersten Mannschaft eingesetzt hat.

Wegen der Säubrenner-Kirmes in Wittlich stimmte Petry einem Wunsch des SV Wittlich zu, das Spiel des SV Türkgücü Wittlich I und des SV Wittlich II bereits am Samstag auszutragen. Wegen der Unkenntnis des Paragrafen 16 A setzte Jürgen Petry aber gegen SG Buchholz II mit Deniz Lökze und Eytim Ereskici zwei Spieler ein, die am Vortag gegen den SV Wittlich II bereits mitgewirkt hatten.

Dies fiel auch dem Torwart der SG Buchholz II, Arno Kaspar, auf. Dieser meldete den Vorfall sofort nach dem Spiel dem sportlichen Leiter SG.

Inzwischen hatte aber auch Jürgen Petry seinen Fehler bemerkt und bei Staffelleiter Vinzenz Klein aus Bengel eine Selbstanzeige erstattet, die den Fehler aber nicht ungeschehen machen konnte.

Jetzt wird die Partie mit 0:0 Toren und drei Punkten für die SG Buchholz II gewertet. In einem Gespräch mit dem TV gab Jürgen Petry seinen Fehler zu. Friedrich Zeltner