Trickdiebstahl in der Innenstadt

Trickdiebstahl in der Innenstadt

Am Wochenende ist in Trier die Mitarbeiterin eines Geschäftes bestohlen worden. Ein Diebespaar lenkte die Frau geschickt ab und griff in deren Handtasche.

Nach Polizeiangaben täuschte ein Paar um die 50 Jahre in einem Trierer Geschäft für Kinderbekleidung Kaufinteresse vor. Während die Frau im Laden blieb, erkundigte sich der Mann nach einem vor dem Geschäft angebotenen Kinderkleid. Mit Fragen lenkte er die Verkäuferin ab. Als ihr das alles etwas seltsam vorkam, ging sie zurück in den Laden. Dabei kam ihr die „Kundin“ entgegen und beide verließen das Geschäft, ohne etwas zu kaufen.

Weil ihr das Verhalten verdächtig vorkam, überprüfte die Verkäuferin die Kasse. Es fehlte nichts. Als sie allerdings in ihre Handtasche griff, stellte sie fest, dass der Geldbeutel mit persönlichen Papieren und einem geringen Geldbetrag fehlte.

Das Paar wird wie folgt beschrieben: Beide etwa Mitte 50. Der Mann hatte eine Halbglatze und war von korpulenter Statur. Er trug ein helles Hemd und ein dunkle Hose. Die Frau hatte dunkle Haare, die zu einem Zopf zusammengebunden waren. Sie war ebenfalls von korpulenter Statur und bekleidet mit einem dunklen grau/blauen Kleid. Mit der Verkäuferin sprachen die beiden in akzentfreiem Deutsch, untereinander allerdings in einer Fremdsprache. Der Diebstahl ereignete sich am Samstag, 23. Mai, um 14.30 Uhr. Die Kriminalpolizei Trier warnt vor den Trickdieben und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0651/9779-2290.