| 21:38 Uhr

Trier
Earth Hour: Trier schaltet ab

Trier. Bei der zwölften WWF-Earth Hour wird am Samstag, 24. März, 20.30 Uhr, weltweit die Beleuchtung bekannter Gebäude und Sehenswürdigkeiten für eine Stunde abgeschaltet. Rund um den Globus lassen Unternehmen ihre Zentralen für eine Stunde in der Dunkelheit versinken, und auch Millionen Menschen werden zu Hause für 60 Minuten das Licht ausschalten. Gemeinsam setzen sie ein Zeichen für den Schutz des Planeten und machen so deutlich, dass es für einen erfolgreichen Umwelt- und Klimaschutz auf den Energiesparbeitrag jedes Einzelnen ankommt.

Bei der zwölften WWF-Earth Hour wird am Samstag, 24. März, 20.30 Uhr, weltweit die Beleuchtung bekannter Gebäude und Sehenswürdigkeiten für eine Stunde abgeschaltet. Rund um den Globus lassen Unternehmen ihre Zentralen für eine Stunde in der Dunkelheit versinken, und auch Millionen Menschen werden zu Hause für 60 Minuten das Licht ausschalten. Gemeinsam setzen sie ein Zeichen für den Schutz des Planeten und machen so deutlich, dass es für einen erfolgreichen Umwelt- und Klimaschutz auf den Energiesparbeitrag jedes Einzelnen ankommt.

Trier ist bei der weltweit größten Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz erneut dabei: Die Porta Nigra, der Dom, die Konstantinbasilika, die Liebfrauenkirche, das Kurfürstliches Palais, die Kaiserthermen, sowie die Kirchen St. Gangolf, St. Paulin und St. Matthias bleiben im Dunkeln.