1. Magazin
  2. Auto & Motor

Der große Löwe kommt auf leisen Sohlen

Der große Löwe kommt auf leisen Sohlen

Nach dreieinhalb Jahren gönnt Peugeot seiner Baureihe 508 eine Überarbeitung und einen neuen Motor. Künftig will die Marke elegantere und höherwertige Modelle anbieten.

Köln. Der Peugeot 508 ist das aktuelle Flaggschiff des Herstellers, auch wenn er nach deutschen Maßstäben mit 4,83 Metern Länge und Preisen zwischen 25 250 und 43 650 Euro lediglich in der Mittelklasse angesiedelt ist. Weil sich Peugeot innerhalb des PSA-Konzerns mit Eleganz profilieren will, wurden die Limousine und der Kombi - SW genannt - nun einer Kur unterzogen.
Auf Anhieb sind die neuen Modelle an der verfeinerten Bug partie zu erkennen. Flacher und etwas kantiger als bisher wurde der Kühlergrill gezeichnet. Dafür sehen die weniger spitz zulaufenden Scheinwerfer nicht mehr so aggressiv aus. Der Löwe ist vom Blech der Motorhaube hinunter in den chromumrandeten Lufteinlass gesprungen. Nebelscheinwerfer und Tagfahrleuchten rahmen eine zweite vergitterte Kühlöffnung unterhalb des Kennzeichens ein. Der RXH-Kombi im Abenteuerkleid mit Allrad- Hybridantrieb, der ab Mitte November in überarbeiteter Form lieferbar ist, behält seine drei LED-Leuchtzähne pro Seite. Er ist demnächst auch ohne elektri sche Unterstützung - nur mit 2,0-Liter-Dieselmotor, 180 PS/ 132 kW und Frontantrieb - zu haben. Andererseits gibt es den Hybrid4 genannten Benzin-Elektro-Antrieb auch in der 508-Limousine ganz bürgerlich ohne Kunststoffverbreiterung an den Radhäusern und angedeuteten Unterfahrschutz.
Wie so oft ist das Wesentliche nicht auf den ersten Blick zu erkennen, zum Beispiel ein neuer 1,6-Liter-Benzinmotor mit leichter Turboaufladung. Er lässt sich mit sechs handgeschalteten Gängen oder einer Sechsstufen-Automatik kombinieren und arbeitet in beiden Fällen mit Stopp-Start-Automatik. Bei einer Leistung von 165 PS/121 kW können seine 5,8 Liter Normverbrauch (CO{-2}-Ausstoß: 134 g/km) als günstig betrachtet werden. Mit Automatik kostet der so motorisierte 508 zwar 2000 Euro Aufpreis, der Verbrauch ist aber gleich. So wird der höhere Spritkonsum einer Vollautomatik dank moderner elektronischer Steuerung mehr und mehr Geschichte.
Zudem gibt es einen 1,6-Liter-Benziner (120 PS/88 kW), einen 1,6-Liter-Diesel (114 PS/84 kW) sowie fünf 2,0-Liter-Diesel, die 140 PS/103 kW, 150 PS/110 kW, 163 PS/120 kW, 180 PS/132 kW und 204 PS/150 kW leisten.
Bei ersten Testfahrten fiel die niedrige Geräuschkulisse auf. Mit seiner inneren Ruhe rückt dieser Peugeot glatt eine Klasse nach oben. Unbedingt erwähnt werden muss die Fahrwerksauslegung: Einerseits selbst in Serpentinen spurtreu wie auf Schienen, andererseits ausgesprochen komfortabel, macht sie den Wagen zum idealen Reisebegleiter auf Langstrecken. Ein durch ruhiges Dahingleiten weniger ermüdeter Mensch am Lenkrad trägt ebenso zur Sicherheit bei wie die vielen elektronischen Fahrhilfen im 508, zu denen ein Toter-Winkel-Assistent hinzugekommen ist.