| 20:50 Uhr

Koran lesen

Zu den Leserbriefen zum Deutschland-Bild des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan (TV vom 9. und 15. März):

Allen, die sich zu diesem Thema zu Wort melden oder melden wollen, rate ich, zuerst einmal den Koran zu lesen. Er ist zu einem erschwinglichen Preis zu haben. Viele der darin stehenden Suren können einem jeden "Ungläubigen" nur Angst und Schrecken einjagen.

Zwar wird heute von den Islam-Anhängern stets betont, dass diese nicht wörtlich zu nehmen seien, auch in der Bibel zumal im Alten Testament stünden ähnliche Dinge.

Der Unterschied ist nur: Ich kenne keinen Staat auf dieser Erde, der nach den Regeln des Altes Testaments regiert wird, aber derer, die nach den Regeln des Koran regiert werden, gibt es eine ganz Menge.

Geschweige denn die Terroristen, die sich auch auf den Koran berufen. Ich kenne hingegen keine, die sich auf die Bibel berufen.

Auch unserem Bundespräsidenten Christian Wulff ist die Lektüre des Korans zu empfehlen, bevor er behauptet, dass der Islam zu Deutschland gehört.

Walter Conzem, Wellen

Integration