1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Der Kyrill-Pfad Kastellaun: Der Sturm tobte und schaffte einen Neuanfang

Der Kyrill-Pfad Kastellaun: Der Sturm tobte und schaffte einen Neuanfang

Der TV bietet in den Sommerferien an sechs Tagen die Woche Tipps zur Freizeitgestaltung in der Region. Heute geht es zum Kyrill-Pfad nach Kastellaun.

Kastellaun. Einst tobte Sturm Kyrill über dem Kastellauner Wald (18. Januar 2007). Die dortige Fläche mit einem 1,5 Hektar großen Fichtenbestand wurde von der enormen Kraft der Natur zerstört. Viele Bäume fielen dem Sturm zum Opfer. Von diesen Schäden können sich Waldbesucher auf einem etwa 800 Meter langen Lehrpfad ein Bild machen.Ein Tag, ein Tipp

Normalerweise werden umgefallene Bäume entastet, die Holzstämme aus dem Wald gefahren und an Sägewerke verkauft. Die Stadt und das Forstamt Kastellaun entschieden sich jedoch dazu, die Fläche der Natur zu überlassen und für Besucher ein spannendes Anschauungsobjekt zu schaffen. mmpExtra

Kyrill-Pfad Kastellaun, Forstamt Kastellaun, Forsthausstr. 3, 56288 Kastellaun. Ansprechpartner: Förster Ralf Lieschied, Telefon: 06762/2422 oder Fax: 06762/2422. wald-rlp.de volksfreund.de/ferientipp