| 13:51 Uhr

Bis spätestens 2030 neue IC-Bahnverbindung ab Trier

Berlin. Die Deutsche Bahn will Trier und damit die Moselstrecke wieder besser ans Fernverkehrsnetz anbinden. Dabei sollen neue doppelstöckige IC-Züge zum Einsatz kommen.

Die Deutsche Bahn hat am Mittwoch Verbesserungen im Fernverkehr für Zugreisende angekündigt. Dabei wird den Angaben zufolge auch Trier berücksichtigt. Hier soll eine neue IC-Verbindung über Koblenz eingerichtet werden, laut Bahn bis spätestens Ende 2030 - das ist in 15 Jahren.

Anders als andere Großstädte wird Trier allerdings nicht wieder an das ICE-Netz der Bahn angeknüpft, der ICE mit Direktverbindung nach Berlin wird den Angaben zufolge nicht wieder eingerichtet. Dies hatten Regionalpolitiker, darunter der Trierer CDU-Bundestagsabgeordnete Bernhard Kaster, gefordert.Für die IC-Neu, die auch ab Trier fahren sollen, kommen laut Bahn neue Doppelstockzüge zum Einsatz, die mit Tempo 160 bis 200 km/h unterwegs sein können. oht