| 21:08 Uhr

Respekt!-Jahresgewinner 2014: Beliebteste Ehrenamtler der Region sind die Lüxemer Frauen und Uwe Heinsdorf aus Trittenheim

Das sind die beliebtesten Ehrenamtler der Region. Die Lüxemer Frauen und Uwe Heinsdorf aus Trittenheim sind Respekt!-Sieger. TV-Foto: Friedemann Vetter
Das sind die beliebtesten Ehrenamtler der Region. Die Lüxemer Frauen und Uwe Heinsdorf aus Trittenheim sind Respekt!-Sieger. TV-Foto: Friedemann Vetter FOTO: Friedemann Vetter
Trier. Mit einer feierlichen Gala in der Europahalle hat der Trierische Volksfreund die Sieger des Ehrenamtspreises Respekt! ausgezeichnet. Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreichte den Lüxemer Frauen und Uwe Heinsdorf aus Trittenheim die Hauptpreise. Von unserer Redakteurin Katharina Hammermann

Sie arbeiten freiwillig, unbezahlt und oft ungesehen - und sind doch unersetzlich. Rund 1,5 Millionen Rheinland-Pfälzer engagieren sich für ihre Mitmenschen, für die Umwelt, für die Gesellschaft. Der Trierische Volksfreund unterstützt das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer in der Region Trier nicht nur mit der Aktion "Meine Hilfe zählt", für die Leser bereits 1,25 Millionen Euro gespendet haben. Damit konnten 250 gemeinnützige Projekte umgesetzt werden.

Mit der Aktion Respekt! rückt der TV das Ehrenamt auch in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. "Seit März 2014 schaffen wir den ehrenamtlich Tätigen die Plattform, die sie als die stillen Helden des Alltags verdient haben", sagte TV-Geschäftsführer Thomas Marx am Sonntag bei der feierlichen Ehrenamtsgala des Trierischen Volksfreunds in der Europahalle. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) zeichnete dort die Gewinner des Ehrenamtspreises aus. Mehr als 3500 Leser hatten sich an der Endabstimmung beteiligt: Jahressieger von Respekt! 2014 unter den Vereinen sind die Lüxemer Frauen, die seit 14 Jahren mit selbst gekochter Marmelade oder selbst gestrickten Socken auf Märkten Geld erwirtschaften, das sie für Hilfsprojekte in Ghana spenden.

Hier geht es zu allen Infos und Reden

Respekt-Sieger unter den Einzelpersonen ist Uwe Heinsdorf aus Trittenheim, der den Verein "Kicker gegen Krebs" mit ins Leben gerufen hat. Dieser organisiert Benefiz-Fußballspiele, um Kranken zu helfen. Ihnen und den von den Lesern gewählten Monatssiegern zollte der TV mit der Gala Respekt: "Ihre Arbeit zahlt sich aus. Nicht in barer Münze, sondern in einer weitaus wertvolleren Währung: in Menschlichkeit und Zuwendung", sagte Chefredakteurin Isabell Funk. Der Ehrenamtspreis ist für Gruppen mit 5000 Euro dotiert. Der Einzelsieger gewinnt eine Kreuzfahrt.

Die nächste Runde des Ehrenamtspreises hat im Januar bereits begonnen: Auch 2015 stellt der Volksfreund jeden Monat drei Vereine und drei Einzelpersonen vor, die sich durch ihr besonderes Engagement auszeichnen und die sich per Leservotum für das Finale qualifizieren können. Senden Sie uns Ihre Kandidaten mit einer aussagekräftigen Begründung und mit Kontaktdaten per Mail an respekt@volksfreund.de. Die Abstimmung findet auf www.volksfreund.de/respekt statt.

Fotostrecken:

Respektgala - der Startschuss

Die Kandidaten

Die Ehrungen und die Feier