Trier/Kenn: Racing Team Trier: Ehrungen und neue Ausrichtung

Trier/Kenn : Racing Team Trier: Ehrungen und neue Ausrichtung

Beim Neujahrsempfang des Racing Teams Trier (RTT) im Kenner Wirtshaus sind die Mitglieder Marco Kronenburg und Sebastian Dziallas für ihr langjähriges Engagement im Motorsport ausgezeichnet worden.

Sie erhielten aus den Händen des RTT-Vorsitzenden Manfred Kronenburg und Sportleiters Thomas Paulus die nach dem langjährigen ADAC-Sportpräsidenten benannte Ewald-Kroth-Medaille in Gold für mehr als zehnjährige ununterbrochene hervorragende Organisationsarbeit bei Motorsportveranstaltungen. Seine Fähigkeiten hatte das Duo zuletzt bei der ADAC Rallye in Trier unter Beweis gestellt.

Manfred Kronenburg skizzierte in seiner Ansprache den Wandel der Vereinsaktivitäten. Das RTT wende sich mehr der motorsportlichen Ausrichtung im alternativen Antriebsbereich zu. Auch der Motorsport im Classicbereich soll künftig eine wichtige Rolle spielen.

Der Erlebnistag Elektro-Mobilität am 11. Mai zusammen mit den Stadtwerken und der Stadt Trier sowie zwei touristische Ausfahrten bilden dabei den Anfang. Auch bei der Deutschland Tour der Radprofis im August des vergangenen Jahres in Trier hatte das RTT Flagge gezeigt.

Im ADAC Mittelrhein sieht sich das RTT personell gut vertreten: Rechtsanwalt Jürgen Verheul ist als ADAC-Vertragsanwalt und Regionalclub-Syndikus aktiv. Steuerberater Mike Nepit ist Mitglied des Finanzbeirats.

Mehr von Volksfreund