Bitburg: 30 Monate für Fälscher

Bitburg: 30 Monate für Fälscher

Wegen mehrfachen Betrugs und Urkundenfälschung hat das Amtsgericht Bitburg einen 51-Jährigen aus dem Landkreis Bitburg-Prüm zu 30 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.

Der Mann hatte zugegeben, unter anderem mehrere Dokumente von Banken gefälscht zu haben. Er gelangte durch seine Fälschungen auch in den Besitz von Anteilen an der inzwischen insolventen Nachrichtenagentur ddp. Das im Gegenzug zugesagte Drei-Millionen-Euro Geselsschafterdarlehen konnte der in Geldnöten befindliche Mann nicht aufbringen.

Mehr von Volksfreund