Ausverkauftes Haus

BITBURG-MÖTSCH. (red) "Vorhang auf" heißt die Komödie von Petra Batteux, die in diesem Jahr von der Theatergruppe des Mötscher Musikvereins dargeboten wird. Premiere war vor ausverkauftem Haus im Jugendheim in Mötsch.

Dem Publikum wurde eine ereignisreiche Komödie in Eifeler Mundart geboten. In dem turbulenten Dreiakter wird erzählt, was so alles nach einem Besuch in der Oper passieren kann. Minna (Karin Gansen), Hausmädchen bei Metzgermeister Gottfried Sauerwein (Erich Gansen), und dessen Ehefrau Lotto (Petra Batteux), war nämlich in der Oper und hat sich unsterblich in den Tenor (Friedrich Wilhelm Neu) verliebt. Ihrer besten Freundin Trina (Rainolda Bergweiler) erzählt sie, dass sie dem Angebeteten eine Nachricht habe zukommen lassen, in der Hoffnung, dass sich dieser bei ihr meldet. Im Hause Sauerwein wird derweil der Besuch der Kusine Käthe Geizinger (Petra Klein) erwartet, die, endlich Witwe, nun ihre Liebe aus der Jugendzeit zurückerobern möchte. Diese Jugendliebe ist natürlich kein anderer als besagter Tenor. Dieser wiederum schickt seinen Butler (Rolf Müller), der sich allerdings als Tenor ausgibt, zu den Sauerweins, um zu erkunden, wer denn diese Minna sei. Die Ereignisse nehmen ihren Lauf. Für Störungen sorgen immer wieder der schwerhörige Opa (Karl Barthel) und zwei unausstehliche und sehr neugierige Nachbarn (Gerti Burbach und Karlheinz Maier). Hinter den Kulissen wirken Maggie Sesto (Souffleuse) und Melanie Burbach (Maske). Im Rahmenprogramm des Stückes gibt es volkstümliche Blasmusik mit "Herberts Polkatruppe" unter der Leitung von Herbert Kranz. Weitere Vorstellungen der Komödie "Vorhang auf" sind am Samstag um 20 Uhr und Sonntag um 18 Uhr. Der Eintritt kostet sechs Euro. Karten im Vorverkauf gibt es noch bei Helmut Wirtz (Telefon 06561/7305) in der Ringstraße 14 und im Jugendheim in Mötsch.