Große Spenden für Hippler-Projekt in Afrika

Große Spenden für Hippler-Projekt in Afrika

Bitburg. (lyv) Die Lesung mit Pfarrer Stefan Hippler, der sich in Afrika um HIV-Infizierte Menschen kümmert, war in doppelter Hinsicht ein Erfolg. Zum einen klärte Hippler über die katastrophalen Zustände in Afrika und die distanzierte Reaktion der Kirche in Fragen der Verhütung nicht nur bei Aids-Kranken auf.

Zum anderen überreichten ihm neben dem Rotary-Club Bitburg, Anne Langholz und Birgit Sander von der KAB Bitburg einen Scheck über 2500 Euro für sein Projekt "Hope Cape Town" in Kapstadt. Das Geld wurde durch Kleidersammlungen und dem Verkauf von Kleidung erzielt.