1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kurkonzert MV Prüm und MV Rommerheim auf Platz vor Basilika in Prüm

Open-Air-Konzert : Wenn der Prümer Hahnplatz zur Bühne wird

Der Musikverein Prüm spielt beim Kurkonzert vor der Basilika gemeinsam mit dem Nachbarverein aus Rommersheim groß auf.

Bei schönem Sommerwetter gab der zweitälteste Musikverein des Eifelkreises Bitburg-Prüm ein großes Kurkonzert am Kirmes­samstag der Stadt Prüm.

Die Instrumentalisten bekamen an diesem Abend Unterstützung vom benachbarten Musikverein aus Rommersheim. Die beiden perfekt eingespielten Blas­orchester wechselten sich an diesem schönen Juliabend vor der Basilika St. Salvator auf dem Hahnplatz ab.

 Auf dem Platz vor der St.-Salvator-Basilika dirigiert Thomas Rippinger das Orchester des Musikvereins Prüm.
Auf dem Platz vor der St.-Salvator-Basilika dirigiert Thomas Rippinger das Orchester des Musikvereins Prüm. Foto: Hans Kilian Trant

Das Repertoire reichte von Polkas bis hin zu gekonnt arrangierten, unvergesslichen Hits aus den 1970er-und 1980er-Jahren. So spielte der Musikverein Prüm ein Medley aus Stücken der Spider Murphy Gang bis zu Falco. Die Zuschauer, die gemütlich auf den Treppen des Hahnplatzes saßen, begeisterte das sichtlich: Der Applaus für die Musikerinnen und Musiker an ihren Instrumenten – von Tuba über Saxofone bis zu Trompeten – war riesig.

 Dirigent Jörg Oeffling vor Musikerinnen des Rommers­heimer Orchesters.
Dirigent Jörg Oeffling vor Musikerinnen des Rommers­heimer Orchesters. Foto: Hans Kilian Trant

Heute ist der alteingesessene Musikverein Prüm stolz auf 86 aktive Musikerinnen und Musiker, die in den verschieden Formationen des Vereins stets in allen Genres hörbar harmonieren.

Auch ein Arrangement der Rockband Guns ’n’ Roses intonierten die Prümer gekonnt: „Welcome to the Jungle“ – eine Anspielung auf das harte Leben in der Megacity Los Angeles (USA). Eine Stadt, die den meisten Gästen an diesem Abend bei allem Glamour wohl zu ungemütlich gewesen wäre.

 Etwa 250 Besucherinnen und Besucher kamen bei freiem Eintritt zum Konzert auf den Hahnplatz.
Etwa 250 Besucherinnen und Besucher kamen bei freiem Eintritt zum Konzert auf den Hahnplatz. Foto: Hans Kilian Trant

Den Sonnenuntergang genossen die 250 Besucherinnen und Besucher auf dem Hahnplatz vor der im Licht der untergehenden Sonne glänzenden Basilika ganz gemütlich bei freiem Eintritt und in schönem Ambiente. Und einer Ruhe, die in Los Angeles so nirgendwo zu finden wäre.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kurkonzert mit MV Prüm und MV Rommersheim