Landfrauen aus dem Neuerburger Land begeistert von Berlin

Neuerburg. "Eine tolle Tour, wunderschön, beeindruckende Stadt, super Hotel, hervorragende Organisation" - so war die Stimmung unter den Teilnehmern des Ausflugs der Landfrauen aus dem Neuerburger Land in die Bundeshauptstadt Berlin.

Frühmorgens um 5 Uhr war Start in Mettendorf. Um 9 Uhr gab es ein zweites Frühstück, organisiert von Edith Theis und Marita Schneider. In Hildesheim war ein längerer Halt mit einer sehr schönen Stadtführung angesagt. Die zwei Tage in Berlin waren kurzweilig und bestens vorbereitet. Neben Ausflügen nach Potsdam mit Besuchen der Schlösser Cecilienhof (Foto) und Sanssouci und einem Bummel in Berlin am ersten Tag stand am zweiten Tag auf Einladung des FDP-Bundestagsabgeordneten Edmund Geisen ein Besuch des Reichstagsgebäudes auf dem Programm. Begleitet wurde die Gruppe von der Stadtführerin Vera. Berlin hinterließ bei allen Teilnehmern einen bleibenden Eindruck. Das Abendprogramm wurde individuell gestaltet. Einige besuchten eine Revue im Friedrichstadtpalast und fühlten sich ob der Atmosphäre in die Zeit der "Samstagsabend-Shows" zurückversetzt. Andere genossen bei frühlingshaften Temperaturen das abendliche Berlin bei einem Stadtbummel. Auf der Heimfahrt wurde in Leipzig noch eine Rast eingelegt, bevor es dann endgültig nach Hause ging. (red)/Foto: Landfrauenverband