1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Theater zum Jubiläum in Heckhuscheid

Dorftheater : Da lachen ja sämtliche Heckhuscheider Hühner!

Seit 90 Jahren wird in der Gemeinde Theater gespielt. Auch jetzt wieder, der Vorverkauf beginnt nächsten Dienstag.

Das Theater in Heckhuscheid feiert 2018 ein stolzes Jubiläum: Seit 90 Jahren bereits geht es dort auf den Bühnenbrettern fröhlich zur Sache.

Und das tut es auch im Geburtstagsjahr: Der Titel der schon zur Tradition gewordenen Komödie lautet in diesem Herbst „Mord ihm Hühnerstall“, geschrieben hat das Stück wieder die beim Theater Heckhuscheid bewährte Autorin Regina Rösch.

Hauptperson ist Junggeselle Alfons Zipperich (Klemens Pauls), ein Mann in den sogenannten besten Jahren. Er schuftet tagsüber bis zur Erschöpfung im Finanzamt. Bestens versorgt wird er von seiner ebenfalls ledigen Schwester Lisbeth (Ramona Pütz). Und falls Lisbeth einmal nicht nach seiner Pfeife tanzt, setzt er sein bestes Druckmittel ein, den Hahn Otto, Lisbeths Liebling, den Alfons am liebsten vom Hof verschwinden sähe.

Als in der Pension, die Lisbeth betreibt, zwei weibliche Feriengäste (Anne Backes, Ulrike Krump) auftauchen, kommen Alfons und sein bester Freund Karl-Josef (Herbert Heinen), der stets von seiner Schwester Sophie (Irene Reiffers) überwacht wird, in den zweiten Frühling. Die Nacht, die Alfons und Karl-Josef mit den beiden Feriengästen verbringen wollen,  hat jedoch fatale Folgen ...

In weiteren Rollen sind unter der Regie von Jakob Pinten zu sehen: Josef Arens, Reinhard Pütz und Jochen Herhaus.

Folgende fünf Aufführungstermine sind geplant: Samstag, 24. November, 20 Uhr; Sonntag, 25. November, 20 Uhr; Montag 26. November, 20 Uhr; Samstag, 1. Dezember, 20 Uhr; Sonntag, 2. Dezember,14 Uhr.

Der Vorverkauf für die Aufführungen beginnt am nächsten Dienstag, 6. November. Karten mit Sitzplatzreservierung sind von diesem Termin an täglich ab 15 Uhr bei Irmgard Pinten erhältlich, erreichbar unter Telefon 06559/321.

Weitere Informationen unter: www.facebook.com/Theaterverein-Heckhuscheidev