Wärmende Trierer

BITBURG. (har) Seit 25 Jahren liefern die Stadtwerke Trier Erdgas in die Eifel. Diese Jubiläum wird mit den Erdgas-Sommerspielen 2006 auf dem Flugplatz begangen.

Gleich mehrere Gründe gaben für die heutige SWT Anstalt öffentlichen Rechts aus Trier, auch in der Eifel ein Versorgungsnetz für Erdgas aufzubauen. Unter anderem sei laut Johann Meyer von der Pressestelle des Unternehmens das Mittelzentrum Bitburg mit seinem Gewerbe und der Industrie wirtschaftlich interessant gewesen. Zudem hätten die Housings in Speicher, Herforst und Binsfeld eine interessante Absatzstruktur geboten. Zum Ende des Jahres 2005 wurden im Bereich Südeifel in Bitburg 1478 Haushalte und Betriebe beliefert, in Speicher sind es 521, in Herforst 224 und in Binsfeld 140. Seit 2001 hat das Unternehmen im Bereich Bitburg rund 2,5 Millionen Euro in das Versorgungsnetz investiert. Ebenfalls tätig ist das Unternehmen im Bereich Mosel und Hunsrück. Die nun ein Vierteljahrhundert währende Präsenz in der Eifel will die SWT mit möglichst vielen Gästen begehen. Dazu veranstaltet sie am Sonntag ab 11 Uhr bei der SWT-Betriebsstelle auf dem Flugplatz, Westpark 7, die Erdgas-Sommerspiele 2006. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Eine Reise um die Welt." Die fünf Eventmodule, betreut von professionellen Animateuren, bieten laut SWT Erlebnis, Bewegung und Spaß auf einem Parcours der Kontinente: Europa an der Kletterwand ersteigen, Afrika in einem Megaball durchlaufen, Amerika als Rodeoreiter auf dem Pull-Rider erleben, Australien auf dem Quattro-Highjump erspringen und bei Asien an der Torwand treffsicher den Ball versenken. Dabei werden Energiepunkte gesammelt, die später am Energiebüffet eingelöst werden können. Außerdem auf dem Programm der Veranstaltung stehen Unterhaltung, Action, Attraktionen, Kinderanimation mit Zappzerapp, Festzeltbewirtung und ein Oldtimercafé im Original Henschel-Bus der 50-er Jahre.

Mehr von Volksfreund