1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Werte der Humanität vertreten

Werte der Humanität vertreten

BITBURG/PRÜM. (red) Mehr als 80 Delegierte des VDK nahmen am 20. Kreisverbandstag in Bitburg teil. Dieses Gremium, in dem die 42 Ortsverbände repräsentiert sind, tritt alle vier Jahre zusammen. Auf der Tagesordnung: Berichte zur Situation des Sozialverbandes und Wahlen zum Kreisvorstand.

In seinem Rechenschaftsbericht über den Zeitraum 2001 bis 2005 hob der Kreisvorsitzende Alfons Jakobs die positive Entwicklung des Kreisverbands hervor: "Dass wir am Ende der Legislaturperiode die Zahl von 3290 Mitgliedern erreicht haben, zeigt deutlich, wie gefragt der VDK als zeitgemäßer Anbieter sozialer Dienstleistungen ist." Trotzdem 700 Angehörige der Kriegsopfergeneration im Berichtszeitraum verstorben seien, hätten 1230 Neueintritten zu einem erfreulichen Mitgliederzuwachs geführt. Die anhaltende Beitrittswelle beweise auch, dass es dem VDK in allen Orten des Kreises gelungen sei, eine Brücke zwischen den Generationen zu schlagen. Über die Hilfe für Kriegsopfer hinaus, Hauptanliegen bei Gründung der Organisation vor fast 60 Jahren, werde der VDK heute als moderner Sozialverband zunehmend von jüngeren Menschen in Anspruch genommen und durch deren ehrenamtliche Mitarbeit getragen. Als herausragendes Ereignis im vergangenen Jahr stellte er die Einweihung der behindertengerechten Bitburger Geschäftsstelle im Jahre 2004 dar. Abschließend dankte der Kreisvorsitzende allen, die sich im Sinne des VDK-Leitmotivs "Zukunft braucht Menschlichkeit" sozial engagieren. Er ermunterte die Delegierten: "Vertreten Sie in einer Phase schwindender Solidarität unbeirrt unsere Werte der Humanität." Geschäftsführerin Annelie Gruben verdeutlichte, dass ein Großteil der Neumitglieder Angebote im sozialrechtlichen Bereich in Anspruch nimmt. Kassenleiter Siegfried Laub sagte, dass der Umbau der Geschäftsstelle mit dafür gebildeten Rücklagen in Höhe von rund 43 000 Euro finanziert wurde.DER VORSTAND: Vorsitzender Alfons Jakobs (einstimmig); stellvertretetende Vorsitzende Baptist Thielen und Hedwig Kallrath; Kassenleiter Siegfried Laub; Schriftführer Manfred Schaefer; Frauenvertreterin Annegret Kühn; Beisitzer Paul Hacken, Peter Klinkhammer, Matthias Meyer, Herbert Reissner, Alois Mettel, Gregor Dennenwaldt und Heidi Welter-Maas; Revisoren Helmut Neuerburg und Robert Serwe.