| 21:10 Uhr

Theater: Einnahmen aus Bordell sollen Gemeindekasse füllen

Krautscheid. Die "Krautscheider Kommedies" feiern zehnjähriges Bestehen. Dass ihre Spielfreude ungebrochen ist, wollen sie mit dem neuen Stück "Der falsche Anton" beweisen.

Im Schwank in drei Akten von Wilfried Reinehr geht es darum, die leere Gemeindekasse zu füllen. Ein Bordell soll die gewünschten Einnahmen bringen. Ob es so weit kommt und was es mit dem "falschen Anton" auf sich hat, erfahren die Zuschauer im Saal "Islekhöhe" (Gasthaus Zwank) in Krautscheid am 20. Dezember um 20 Uhr und am 28. Dezember um 15 Uhr. Es wird für einen guten Zweck und viersprachig gespielt: Luxemburgisch, Eifeler Platt, Eifeler Hochdeutsch und Hochdeutsch. red