| 20:34 Uhr

Viel Applaus für Oratorium in Neuerburger Kirche

Ernten langanhaltenden Applaus: die Sänger in der Neuerburger Kirche. Foto: privat
Ernten langanhaltenden Applaus: die Sänger in der Neuerburger Kirche. Foto: privat
Neuerburg. Das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saens hat im Mittelpunkt des Konzertes in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Neuerburg gestanden. Gestaltet wurde es vom Kirchenchor Cäcilia Neuerburg, einem Bläserensemble und Solisten.

Neuerburg. Die biblische Überlieferung der Geburt Christi hat zu allen Zeiten Komponisten angeregt, Musik darüber zu schreiben. Mit diesen Worten begrüßte Dechant Stefan Trauten die zahlreichen Besucher in der voll besetzen, weihnachtlich geschmückten St. Nikolaus in Neuerburg mit ihrer beachtenswerten Krippe, einem getreuen Nachbau der Stadt Neuerburg.
Das abwechslungsreiche Programm des Konzertes wurde ausgeführt von dem Kirchenchor Cäcilia Neuerburg unter der Leitung von Manfred Kochems und einem Bläserensemble unter Leitung von Alfons Müller.
Die Solisten Katharina Nieß und Marc Dostert traten in gewohnt professioneller Weise auf und bestachen mit ihren brillant klingenden Stimmen.
Die Harfenistin Jennifer Stratmann verzauberte mit sanften Tönen auf ihrer Konzertharfe das entzückte Publikum. Ein Streicherensemble und Dorothea Nusbaum an der Orgel waren souveräne Begleiter für Vokalensemble und Chor. Nach dem gemeinsam gesungenen Lied Tochter Zion brach heftig der bis zum Schluss zurückgehaltene Applaus aus. red