| 07:16 Uhr

Im Feld festgefahren: Katalysator setzt Auto in Brand

Brannte in voller Ausdehnung: Ein Auto auf einem Stoppelfeld neben der B53.
Brannte in voller Ausdehnung: Ein Auto auf einem Stoppelfeld neben der B53. FOTO: Agentur Siko
Trier-Ehrang (siko/r.g.). Ein Auto ist auf einem Feld an der B53 gegen 0.30 niedergebrannt. Vermutlich hatte sich der Katalysator des Wagens überhitzt und das Feuer verursacht. (aktualisiert um 10.59 Uhr)

Einsatz kurz nach Mitternacht am Donnerstag: Gegen 00:30 Uhr wurden die Berufsfeuerwehr Trier sowie der Löschzug Ehrang zu einem Auto-Brand auf der B53 gerufen. Wie sich kurze Zeit später herausstellte befand sich die Einsatzstelle neben der B53 auf einem Stoppelfeld.

Bei Ankunft der Feuerwehr brannte der PKW in voller Ausdehnung sowie schon Teile des Feldes. Die Feuerwehr Trier und der Löschzug Ehrang hatten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Brandursache war vermutlich der in Brand geratene Katalysator am Fahrzeug. Nach Polizeiangaben hatte sich der Autofahrer auf einem Feldweg festgefahren. Durch die Erhitzung des Katalysators kam es dann zu dem Brand.

Der Fahrer des Wagens kam nicht zu Schaden.

FOTO: Agentur Siko
FOTO: Agentur Siko
FOTO: Agentur Siko