Benefizkonzert im Kloster Karthaus

Benefizkonzert im Kloster Karthaus

Vier Jazzmusiker aus Luxemburg präsentieren am Sonntag, 4. Dezember, im Festsaal des Klosters Karthaus ihre Interpretationen von Blues, Latin und Funkjazz. Ab 18 Uhr stellt das Quartett Werke aus seinem breiten musikalischen Repertoire vor: Persönliche Interpretationen von Blues, aber auch schnelle Funkjazz-Stücke sollen Raum für Improvisation bieten.

Der Leiter der Gruppe, Boris Dinev, ist Schlagzeuglehrer in Echternach. Gemeinsam mit dem Bassgitarristen Rom Heck hat er sich die musikalische Vielseitigkeit auf die Fahne geschrieben. Die beiden sind schon mit den verschiedensten Solisten aufgetreten. In Karthaus sind zwei Gastmusiker vorgesehen: Die Multi-Instrumentalisten Eugène Bozzetti und Gast Gnad, die die Kombo mit Akkordeon, Saxofon, Gitarre und Zugposaune unterstützen werden. red
Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende zugunsten des Vereins Solidarität mit der Jugend von Cusco gebeten. Dieser Verein unterstützt junge mittellose Mädchen, die in einem Waisenhaus der peruanischen Stadt Cusco aufgewachsen sind.

Mehr von Volksfreund