Ein Walzer für den Präsidenten

MEHRING. Vier Stunden Programm erwartete die rund 1000 Zuschauer des Familienabends der Winzertanzgruppe (WTG) Mehring. Doch von Langeweile konnte bei den vielfältigen Volks- und Showtänzen in farbenprächtigen Kostümen keine Rede sein.

Eine besondere Tradition im Januar und bei den Zuschauern sehr beliebt ist der Familienabend der Winzertanzgruppe (WTG) Mehring. "Wir wollen damit unseren Familien, die bei den vielen Proben und Auftritten oft zu kurz kommen, Danke sagen”, erklärten die Moderatoren des Abends, Stefan Frick, künstlerischer Leiter der Stammgruppe, und Carolin Hoffranzen. Als besonderen Gast konnte der Erste Vorsitzende Martin Linster Theo Zwanziger, Geschäftsführender Präsident des Deutschen Fußballbundes, begrüßen. Der Sportrepräsentant, der mit dem früheren Mehringer Ortsbürgermeister Matthias Weber befreundet ist, sollte am gleichen Abend beim aktuellen Sportstudio zur Schiedsrichter-Affäre ein Statement abgeben. Doch da er sich den Abend in Mehring nicht entgehen lassen wollte, richtete sich ein Kamerateam des ZDF kurzerhand in Mehring ein, um den Präsidenten ins Mainzer Studio zu schalten. Derweil boten in der Turnhalle Kinder-, Jugend-, Senioren- und Stammtanzgruppe ein abwechslungsreiches Programm. Beeindruckend war das Medley "Czardasfürstin” der Seniorengruppe und "Schiff ahoi!” der Kindergruppe. Die Jugendgruppe bewegte sich zu einer Mischung der besten Songs des vergangenen Jahres. Ein Traum in Schwarz und Weiß war der "Schneewalzer” der Stammtanzgruppe, die elegant über die Bühne schwebte. Fetziger und schriller kam das Musical "Mamma Mia” von ABBA daher. Als krönenden Abschluss verkleideten sich die Tänzerinnen und Tänzer als Jecken der "KG Schwarz-Rot Nippes”. Die kölschen Einlagen boten einen gelungenen Einstieg in die närrische fünfte Jahreszeit.