Kunstflieger begrüßen Gäste aus aller Welt

Kunstflieger begrüßen Gäste aus aller Welt

Die Weltelite im Segelkunstfliegen hatte sich im Hau’ s am See in Kell am See eingefunden. Für diese Zusammenkunft, die in der Region unter dem Begriff Kopp’s über bekannt ist, hatte sich der Luftsportverein Hochwald Kell am See als Gastgeber beworben.

Kell am See. Viele prominente Gäste sind zum internationalen Treffen der Segelkunstflieger nach Kell am See gekommen. Den Pokal zum rheinland-pfälzischen Segelkunstflieger des Jahres 2016 bekam Martin Theis vom Luftsportverein Kell am See sogar von SPD-Generalsekretärin Katarina Barley überreicht. Das Treffen wurde in diesem Jahr vom Luftsportverein Hochwald Kell am See und dem Förderverein Segelkunstflug Rheinland-Pfalz ausgerichtet und fand im Hau's am See in Kell statt. Neben dem alljährlichen Treffen der aktiven Segelkunstflieger tagte gleichzeitig die Gruppe Segelkunstflug des deutschen Aero Clubs sowie die deutsche Nationalmannschaft. Zu der Feierlichkeit konnte Moderator und Vorsitzender des rheinland-pfälzischen Kunstsegelsportverbandes, Stephan Hau, neben Katarina Barley Bürgermeister Martin Alten, Ortsbürgermeister Markus Lehnen und andere Politiker begrüßen. "Ich möchte es nicht versäumen, auf die Wichtigkeit dieses Vereins hinzuweisen", sagte der Vorsitzende. "Unter uns befindet sich unter anderem der Doppelweltmeister, der mehrfache Silber- und Bronzemedaillen-Gewinner und amtierende Deutsche Meister, Eugen Schaal aus Nordrhein-Westfalen, ebenso der amtierende Deutsche Meister in der Advanced-Klasse, Jens Holnaicher aus Baden-Württemberg." Doch auch Hau bekam jede Menge Lob und Anerkennung. "Als Kunstfluglehrer und unermüdlicher Antrieb für die Belange der Luftfahrt in Rheinland-Pfalz ist Steff Hau seit Jahren bemüht, unsere gemeinsame Sache voranzubringen", sagte Hermann Kleber, Segel-Kunstflug-Beauftragter des Deutschen Aero-Clubs. Er wies auf die zahlreichen Tätigkeiten Haus hin. "Hau ist unter anderem Bundestrainer der Kunstsegelflieger in Österreich, Trainer des rheinland-pfälzischen Teams und Schiedsrichter im Kunstflugsport." Dass in Kell am See eine sehr gute Jugendarbeit geleistet werde, sei ein überaus erfreulicher Aspekt. hmEhrungen: Kreissportvorsitzender Felix Jäger ehrte mit der silbernen Ehrennadel des Sportbundes Rheinland Stephan Hau aus Kell am See; die bronzene wurde Thomas Selzer aus Rehlingen-Siersburg verliehen; Hermann Kleber, Segel-Kunstflug-Beauftragter des Deutschen Aero-Clubs, ehrte für besondere Verdienste im Bereich Segel-Kunstflug Horst Havrda aus Lindenberg, Rolf Kortejohann aus Bielefeld, Stephan Hau aus Kell am See und Geog Dörder aus Eppingen.

Mehr von Volksfreund