1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Technik, Klänge, Weltall - Tawerner Grundschüler experimentieren

Technik, Klänge, Weltall - Tawerner Grundschüler experimentieren

Alles rund um Technik: In der Grundschule Tawern konnten die Kinder zwischen sieben verschiedenen Themen wählen. An dem Projekttag wurde experimentiert, gebastelt und gekocht.

Tawern. Zwischen sieben verschiedenen Themen aus den Bereichen Sachkunde und Technik konnten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Tawern wählen. Den großen Erfinder Leonardo da Vinci entdecken, das Weltall erforschen, die Welt der Indianer erkunden oder mit Klängen und Geräuschen experimentieren - für jedes Kind war etwas dabei. In Gruppenstunden wurde gebastelt, gekocht, ausprobiert und geforscht, und die Ergebnisse wurden während des Tags der offenen Tür Mitschülern, Eltern und Großeltern sowie vielen Gästen präsentiert.
Schulleiterin Margot Pletsch waren die technischen Projekte ein Herzensanliegen. "Experimentieren, selbst etwas basteln und so spannend etwas lernen - das macht Spaß im Unterricht", so Pletsch während der Begrüßung. Sie dankte allen Lehrerinnen und Lehrern als Projektleitern sowie Anja Bartholomä und Matthias Hellwig, die sich des Themas Weltall angenommen hatten. Schul- und Klassenelternbeiräte hätten durch Mithilfe sowie der Förderverein der Grundschule durch finanzielle Hilfe den Projekttag möglich gemacht. Die Flöten AG umrahmte den Auftakt des Tages.
Während des Tags der offenen Tür präsentierten die Kinder ihre Ergebnisse. Technische Spielzeuge und selbst gefertigte Musikinstrumente, eigene Backwaren, Indianerschmuck sowie der Bau einer "Rakete" oder ein eigenes Fahrzeug. Ein "Gesund und Lecker-Büfett" sowie Kaffee und Kuchen wurden angeboten. Anschließend bestand Gelegenheit, die Schule, aber auch die Projekte im Detail zu besichtigen. Am Ende konnten die Schüler ihre Arbeiten mit nach Hause nehmen. red