| 21:46 Uhr

Trierer Sängerin in der Staatsoper München

Diane Pilcher. Foto: privat
Diane Pilcher. Foto: privat
München/Trier. Ehrenvolle Berufung für die Trie-rer Opernsängerin Diane Pilcher: Die Mezzosopranistin gastiert seit gestern Abend bei der Wiederaufnahme der Oper "Jenufa" von Leos Janacek an der Münchener Staatsoper.

(DiL) Die Produktion der Regisseurin Barbara Frey war bei der ersten Aufführungsserie im vergangenen Jahr begeistert gefeiert worden - nun wurde sie in weitgehend neuer Besetzung wieder aufgenommen. Pilcher, die in den 80er Jahren zum Trierer Theater-Ensemble gehörte und in Feyen wohnt, singt als "alte Buryja" an der Seite renommierter Weltklasse-Sängerinnen wie Angela Denoke und Gabriele Schnaut. Weitere Vorstellungen sind am 3., 6. und 8. November. Die gebürtige Amerikanerin hatte zuletzt bei "Falstaff" in Wiesbaden für Aufsehen gesorgt (der TV berichtete). Bei den Salzburger Festspielen spielte sie vor wenigen Jahren in Verdis "La Traviata" gemeinsam mit Anna Netrebko und Rolando Villazon.