Vortrag über die Mosel in der Kunst

Trier · Trier (red) Die Landschaft rund um das Moseltal hat schon einige Künstler zu Werken inspiriert. Die Kunsthistorikerin Christiane Häslein zeigt in einem Bildvortrag mit Führung einige Moselansichten vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert.

Werke der "Moselromantik", wie unter anderem von den englischen Malern William Turner und George Clarkson Stanfield, aber auch Arbeiten aus der Moderne zeigen einen künstlerischen Blick auf den Fluss, seine Ufer und die Weinberge. Der Vortrag "O Mosella! Die Mosel in der Kunst" beginnt um 11.30 Uhr, am Sonntag, 12. Februar, im Stadtmuseum Simeonstift.
Der Eintritt kostet sechs Euro.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort