Hund aus brennendem Auto gerettet

Hund aus brennendem Auto gerettet

In letzter Minute konnte ein Autofahrer im luxemburgischen Remerschen am Samstagnachmittag sich und seinen Hund retten, bevor der Wagen in Flammen aufging.

Foto: Luxemburger Tageblatt
Foto: Luxemburger Tageblatt
Foto: Luxemburger Tageblatt

Dramatische Minuten für einen Hundebesitzer im luxemburgischen Remerschen: Als der Mann am Samstagnachmittag seinen Wagen bei einem Fußballplatz parkte, bemerkt er beim Aussteigen Flammen am Heck. Als er den Kofferraum öffnete, um seinen Hund herauszulassen, schlugen ihm bereits hohe Flammen entgegen.

Nach Angaben der Einsatzkräfte vor Ort zog sich der Autofahrer dabei leichte Verbrennungen zu. Der Hund wurde auch leicht verletzt. Die Feuerwehrleute aus dem Einsatzzentrum Schengen löschten, mit schwerem Atemschutz ausgerüstet, das brennende Fahrzeug. Am Wagen entstand Totalschaden. Auch ein nahe gelegenes Transformatorgebäude wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen.

Mehr von Volksfreund