1200 Weine im Test

Mit konzentrierten Mienen machen sich Männer und Frauen im Mattheiser Hof an langen Reihen verhüllter Weinflaschen zu schaffen. Die Bewertungsproben im Gastronomiewettbewerb "Der beste Schoppen Mosel 2009" für die Mittelmosel finden derzeit in Graach statt.

Graach. (red) Gastronomen, Winzer und weitere Weinfachleute probieren noch bis heute Abend in Graach im Rahmen des Gastronomiewettbewebs "Der beste Schoppen 2009" insgesamt 466 Moselweine von 131 Weinbaubetrieben. In der Jury wirken erstmals auch einige der neuen Mosel-Wein-Dozenten mit. 94 Gastronomen von der Mittelmosel, aus Eifel und Hunsrück hatten die Weine zum Wettbewerb eingereicht. Die Weine werden in zwei Probedurchgängen bewertet, die darüber entscheiden, ob das Produkt das Siegel "Der Beste Schoppen" tragen darf.

Mit den Verkostungen in Graach enden die Regionalproben des Schoppen-Qualitätstests. Insgesamt werden so in dem Wettbewerb in diesem Jahr rund 1200 Weine, die im offenen Ausschank in der Gastronomie angeboten werden, auf Qualität geprüft. Die besten Weine der Regionalproben qualifizieren sich für eine Finalprobe, in der in sieben Kategorien die Siegerweine ermittelt werden. Die Siegerweine werden am 21. Juli in Bad Bertrich präsentiert.

Träger des Qualitätswettbewerbs, an dem sich jährlich rund 240 Gastronomiebetriebe mit Weinen von mehr als 300 regionalen Weinerzeugern beteiligen, sind die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, die Industrie- und Handelskammer Trier, die Weinwerbung Moselwein e.V., das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Mosel und der Hotel- und Gaststättenverband. Unterstützt wird das Projekt von den Raiffeisen- und Volksbanken der Region und dem Gerolsteiner Brunnen.

Ziel der seit 1999 veranstalteten Aktion ist es, die Qualität der Weine im offenen Ausschank zu verbessern, den Austausch zwischen Gastronomie und Weinwirtschaft zu fördern und das gastronomische Service-Personal zu schulen. Der Verbraucher erhält mit der Schoppen-Prämierung eine Orientierungshilfe bei der Weinauswahl.

Lokale, die kontinuierlich eine gute Weinqualität unter Beweis stellen, erhalten zudem die Plakette "Haus der besten Schoppen".

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.derbesteschoppen.de.