1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

750 Runden für einen guten Zweck gelaufen

750 Runden für einen guten Zweck gelaufen

REIL. (mm) Als im Februar bei der Grundschule Reil die Frage nach einer Teilnahme an der Aktion Lebensläufe der Deutschen Welthungerhilfe und des Deutschen Leichtathletik Verbandes herangetragen wurde, hieß es bei Schülern, Eltern und Lehrer: "Da machen wir mit".

In Reil entschied man sich, die erlaufenen Gelder für die Schulspeisung in der Wüste Malis zur Verfügung zu stellen. Im Vorfeld dieses Laufes erfuhren die Schulkinder im Unterricht, dass bereits mit sechs Euro ein Kind in Goundam/Mali einen Monat lang in der Schule täglich mit einer warmen Mahlzeit versorgt werden kann. Das Schulspeiseprojekt, das den Kindern in der Schule eine ausreichende Ernährung garantiert, läuft seit 1999. Inzwischen werden in 13 Schulen 1200 Kinder mit einer warmen Mahlzeit versorgt. Zur Fortführung dieses Projekts benötigt die Deutsche Welthungerhilfe in diesem Jahr rund 70 000 Euro. Am vergangenen Mittwoch wurde bei der Grundschule Reil die Aktion gestartet. Bei den insgesamt gelaufenen 750 Runden kam ein Betrag von über 1000 Euro zusammen, der für die Schulspeisung zur Verfügung gestellt werden kann. Der genaue Betrag wird anlässlich des Herbstfestes der Grundschule Reil am 8. Oktober bekannt gegeben. Zum Abschluss dankte Schulleiter Rolf Zang allen Schülern für ihren Eifer bei der Suche nach Sponsoren und ihre Lauffreude.