1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ein gutes Zuhause für begrenzte Zeit

Familien : Ein gutes Zuhause für begrenzte Zeit

Als die kleine Mia auf die Welt kam, lebte sie mit ihrer 18-jährigen Mutter zunächst in einem Mutter-Kind-Heim, wo Mütter vorübergehend Hilfe und Unterstützung in der Versorgung der Kleinen erhalten.

Doch nach ein paar Monaten erkennt die junge Mutter, dass sie mit der Betreuung ihres Kindes überfordert ist. Sie bittet das Jugendamt darum, Mia in eine Pflegefamilie zu vermitteln, mit der Möglichkeit sie regelmäßig zu sehen.

Für Kinder wie Mia sucht der Pflegekinderdienst des Kinderschutzbundes laufend neue Paare oder Einzelpersonen, die sich vorstellen können, als Pflegeeltern Kindern für eine begrenzte Zeit oder auf Dauer ein verlässliches zu Hause zu bieten.

In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Jugend und Familie der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich bietet der Kinderschutzbund regelmäßig Vorbereitungsseminare für interessierte Paare an. Diese sind obligatorisch für die Qualifizierung als Pflegeeltern, wird in ihnen doch entsprechendes Hintergrundwissen erworben, als Orientierungs- und Entscheidungshilfe für die neue Aufgabe als Pflegeeltern. Das nächste Vorbereitungsseminar findet am Samstag, 31. Oktober, und am Samstag, 14. November, jeweils von 9 bis 17.30 Uhr statt.

Diplom-Pädagogin Julia Kern vom Deutschen Kinderschutzbund berät  unverbindlich zu Erfahrungen von Pflegekindern in ihren Herkunftsfamilien, Anforderungen an Pflegeeltern, unterstützende Hilfen des Pflegekinderdienstes sowie zu rechtlichen Fragen. Informationen und Anmeldung beim Pflegekinderdienst – Kinderschutzbund, Telefon 06571/ 969262, E-Mail: pflegekinderdienst@dksb-wittlich.de