1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

"Hässlich" und "unnötig": TV-Leser stören sich an Skulptur

"Hässlich" und "unnötig": TV-Leser stören sich an Skulptur

Die Plexiglas-Skulptur am Morbacher Kreisel ist stark beschädigt. Nun stellt sich die Frage, wie es mit ihr weitergeht. Viele TV-Leser lehnen eine Reparatur ab.

Morbach. Der Künstler ist verärgert und die Kommunalpolitik noch planlos, wenn es um die Plexiglasskulptur des Hundheimers R.O. Schabbach geht. Diese steht seit 2005 auf dem Kreisel des Morbacher Ortseingangs. Und bereits jetzt nagt der Zahn der Zeit an ihr (der TV berichtete am 16. Juni).
Wir haben die TV-Leser auch nach ihrer Meinung gefragt, wie es mit dem Kreisel weitergehen soll. Geht es nach den eingereichten Zuschriften, darf es keine teure Reparatur geben. Dirk Marx aus Morbach schreibt: "Dieses ‚Kunstwerk\' war zu seiner Errichtung genauso unnötig wie heute. Man sollte in die Reparatur kein Geld mehr investieren und das ‚liegende M\', das man eigentlich ja nur aus der Vogelperspektive richtig als ‚M\' erkennen kann, abmontieren und den Kreisel sein lassen, was er ist: eine zweckmäßige, verkehrsbauliche Einrichtung."
Marx findet, dass kommunale Gelder - im Raum stehen 6000 Euro - sinnvoller angelegt werden könnten: "Es handelt sich hier um Steuergelder, die zum Beispiel in die Barrierefreiheit öffentlicher Einrichtungen investiert werden sollen, denn in diesem Bereich gerät Morbach im Vergleich zu anderen Kommunen immer weiter in Rückstand. Das ist sehr bedenklich. Es sei denn, Morbach wäre die einzige Gemeinde, die nicht mit dem demografischen Wandel zu kämpfen hätte."
Heinz Weyand nennt es bedauerlich, dass sich die Renovierung der Skulptur über Jahre hinauszögere. Das Urteil des TV-Lesers: "Da sich die jetzige Plexiglas skulptur für außen nicht als widerstandsfähig und dauerhaft erwiesen hat, sollte man jetzt endlich neue Überlegungen und Lösungen für eine grundsätzliche Neugestaltung für den Morbacher Kreisel anstreben."
Inge Heinz lehnt die Skulptur völlig ab. Sie schreibt: "Ein solch hässliches Gebilde hält der Bürgermeister für Kunst, kaum zu glauben. Was soll das überhaupt darstellen? Macht noch ein paar Risse rein und werft es zum Sperrmüll." Ein weiterer Leser kann den Ärger von Künstler R.O. Schabbach nachvollziehen. Die Kreisel-Skulptur zeige schon seit Jahren Risse, das Bild vom Eingangsportal zu Morbach sei nicht mehr schön. Ihn stört, dass nach wie vor nicht hervorgehe, wann die Instandsetzung des Kreisels erfolge. "Warum wundert das mich nicht?" flor