Im intimen Raum

TRABEN-TRARBACH. (red) Heute, Samstag, 8. Juni, findet um 19 Uhr ein Sonderkonzert in Zusammenarbeit mit dem Museum Traben-Trarbach und dem Musikkreis Springiersbach im Herrenzimmer der Villa Böcking (Mittelmosel-Museum Traben-Trarbach) mit dem renommierten Geiger Ulrich von Wrochem und der Pianistin Tatjana Prevelic statt.

Auf dem Programm stehen die Arpeggione-Sonate von Franz Schubert, "Märchenbilder" von Robert Schumann und eine Mozart-Sonate für Viola und Klavier. Dieses Programm passt hervorragend in den mit alten Ledertapeten ausgestatteten, intimen Raum und zum hauseigenen antiken Hammerflügel. Ulrich von Wrochem wurde in Berlin geboren und studierte an der Berliner Musikhochschule. Lange Jahre war er Mitglied der Berliner Philharmoniker. In den 80er-Jahren war er Bratschist an der Mailänder Scala. Später war er europaweit als Solist unterwegs, spielte Kammermusik und lehrt an den Musikhochschulen Freiburg und Hannover. Tatjana Prevelic wurde in Titograd (ehemals Jugoslawien) geboren und studierte Klavier und Komposition an der dortigen Musikhochschule und später in Hannover. Sie erhielt zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben. Heute wirkt sie als Dozentin an der Musikhochschule Hannover und konzertiert in ganz Europa. Im Jahre 2002 wurde ihre erste Oper in Hannover uraufgeführt.

Mehr von Volksfreund